Spätes Zaza-Tor entscheidet Spitzenkampf

Juventus setzt sich im Gipfeltreffen gegen Napoli mit 1:0 durch. Die «Bianconeri» sind damit erstmals in dieser Saison Leader in der Serie A.

Napoli-Stürmer Lorenzo Insigne umringt von Juvenuts-Spielern.

Bildlegende: Kein Durchkommen Napoli-Stürmer Lorenzo Insigne umringt von Juventus-Spielern. Imago

Juventus und Napoli schienen sich schon mit dem torlosen Unentschieden abgefunden zu haben, als sich Simone Zaza in der 88. Minute ein Herz fasste. Der italienische Nationalstürmer zog aus rund 20 Metern ab und erzielte das Tor des Abends. Gegen den abgefälschten Schuss war Napoli-Goalie Pepe Reina machtlos.

Kaum Chancen im Schlagerspiel

Das mit Spannung erwartete Duell im Kampf um den Scudetto war bis zu Zazas Energieanfall von viel Taktik geprägt. Chancen waren Mangelware. Die beiden Teams schenkten sich nichts. Juventus (mit Stephan Lichtsteiner) fand lange kein Rezept gegen ein defensiv überzeugendes Napoli, das nach vorne aber nur selten gefährlich wurde. Die Juve-Verteidiger Leonardo Bonucci und Andrea Barzagli meldeten Topskorer Gonzalo Higuain ab.

Juventus, seit 566 Minuten ohne Gegentreffer, verlängerte seine Siegesserie auf 15 Partien. Die «Alte Dame» liegt neu einen Punkt vor Napoli an der Spitze.

PSG nur mit Remis

Paris Saint-Germain hat in der Ligue 1 erstmals seit dem 0:0 in Angers am 1. Dezember 2015 und 9 Siegen in Serie wieder Punkte abgegeben. Der Meister und Leader musste sich gegen Lille mit einem 0:0 begnügen. Zlatan Ibrahimovic wurde im Hinblick auf das CL-Duell gegen Chelsea am Dienstag geschont, Angel Di Maria vorzeitig ausgewechselt.

Resultate