Zum Inhalt springen
Inhalt

Stinkefinger nach Penaltytor Deeney trifft und zeigt, was er von Chelsea hält

Troy Deeney schiesst Watford beim 4:1-Sieg über Chelsea in Front – und jubelt anschliessend mit gestreckten Mittelfingern.

Fussballer.
Legende: Unschöner Jubel Troy Deeney feiert den Treffer gegen Chelsea auf seine Weise. Reuters

Es lief die 42. Minute in Watford: Troy Deeney tritt zum Elfmeter für Watford an. Der 29-Jährige verwandelte souverän, sorgte unmittelbar danach aber für negative Schlagzeilen. Mit gestreckten Mittelfingern setzte er zum Torjubel an.

Die Aktion hatte für Deeney keine unmittelbaren Konsequenzen, könnte aber ein Nachspiel haben.

4 Tore in 9 Minuten

Zum Sportlichen: Bei Deeneys Führungstreffer stand Chelsea bereits mit einem Mann weniger auf dem Feld. Tiemoue Bakayoko hatte innert 5 Minuten zweimal die gelbe Karte gesehen und musste schon nach einer halben Stunde den Platz verlassen.

Chelsea kam dank Eden Hazard in Unterzahl zunächst noch zum Ausgleich (82.). Die Freude der «Blues» währte allerdings nur gut 2 Minuten: Daryl Janmaat (84.), Gerard Deulofeu (88.) und Roberto Pereyra (91.) sorgten für den klaren 4:1-Endstand.

Conte unter Druck

Für Chelsea-Coach Antonio Conte wird die Lage immer ungemütlicher: Der Italiener, der bei den Londonern in der Kritik steht, verlor mit seinem Team 3 der letzten 4 Meisterschaftspartien.