Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Tottenham dreht Partie gegen ManCity

Tottenham Hotspur hat Manchester City in der 34. Runde der Premier League in beeindruckender Manier bezwungen. Die «Spurs» siegten dank 3 Toren innert 7 Minuten 3:1. Und: Liverpool trennte sich von Chelsea 2:2 unentschieden.

Tottenhams Clint Dempsey (r.) setzt sich gegen Vincent Kompany durch.
Legende: Überlegen Tottenhams Clint Dempsey (r.) setzt sich gegen Vincent Kompany durch. EQ Images

Bis zur 74. Minute sah es danach aus, als ob Manchester City an der White Hart Lane gewinnen würde. Samir Nasri hatte die Gäste nach nur 5 Minuten mit 1:0 in Front geschossen.

Doch nachdem Clint Dempsey eine Viertelstunde vor Spielende der 1:1-Ausgleich gelungen war, setzte Tottenham zum Schlussfurioso an. Nur 4 Zeigerumdrehungen später schoss Jermain Defoe die «Spurs» 2:1 in Front. Und wiederum nur 3 Minuten später sorgte Gareth Bale für den 3:1-Schlussstand.

Den Weg für die United geebnet

Damit kann Manchester United mit einem Sieg am Montag zuhause gegen Aston Villa den 20. Meistertitel der Klubgeschichte perfekt machen und Stadtrivale City entthronen.

Liverpool in extremis zum Remis

Der FC Chelsea verpasste wegen eines Last-Minute-Tors von Liverpools Luis Suarez den Sprung zurück auf Platz 3 in der Tabelle. Der Uruguayer erzielte in der 7. Minute der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleichstreffer. Zuvor hatten Oscar und Eden Hazard die «Blues» zweimal in Führung gebracht, Daniel Sturridge war für den zwischenzeitlichen Ausgleich besorgt gewesen.

Celtic Meister in Schottland

Celtic Glasgow ist zum 44. Mal schottischer Meister. Die Mannschaft von Neil Lennon bezwang Inverness Caledonian Thistle am 34. Spieltag der Scottish Premier League mit 4:1 und verteidigte ihren Titel 4 Runden vor Saisonschluss erfolgreich.