Tottenham: Rekordausgaben dank Rekordeinnahmen?

Tottenham Hotspur vermeldet den Zuzug des spanischen Nationalspielers Roberto Soldado von Valencia. Einzig die medizinische Untersuchung des 28-Jährigen steht noch aus. Derweil geht das Gezerre um Star-Spieler Gareth Bale weiter. Eine Einigung mit Real Madrid rückt näher.

Roberto Soldado zieht es von Valencia nach London zu Tottenham.

Bildlegende: Jubelt neu in London Roberto Soldado zieht es von Valencia nach London zu Tottenham. Keystone

Nach der medizinischen Untersuchung soll Roberto Soldado am Freitag bei Tottenham einen Vierjahresvertrag unterschreiben. In der vergangenen Saison hatte er in 46 Einsätzen 30 Treffer für Valencia erzielt.

Englische Medien berichteten, dass die Spurs ca. 30 Millionen Euro nach Spanien überweisen müssen. Noch nie hat Tottenham so viel Geld für einen Spieler bezahlt. Erst vor wenigen Wochen hatte man mit der Verpflichtung des Brasilianers Paulinho (Corinthians) für 20 Mio. Euro einen Klubrekord aufgestellt.

100 Millionen plus Morata für Bale?

Ungeachtet dessen geht das Gezerre mit Real Madrid um Spurs-Superstar Gareth Bale weiter. Real-Coach Carlo Ancelotti bestätigte, man sei in Gesprächen mit Tottenham. Der Guardian verkündete, dass Tottenham bereit wäre, Bale aus seinem Vertrag zu lassen, wenn die Madrilenen 100 Millionen Euro überweisen und zudem Stürmer Alvaro Morata nach London abgeben.