Zum Inhalt springen

Transfer in der Premier League Arsenals Sanchez und Uniteds Mchitarjan tauschen Teams

Endlich fix: Arsenal gibt Alexis Sanchez an Manchester United ab und holt im Gegenzug Mchitarjan. Wer profitiert?

Fussballspieler
Legende: Künftig kein «Gunner» mehr Alexis Sanchez. Keystone

Die Spekulationen haben ein Ende: Arsenals Offensivkünstler Alexis Sanchez wechselt zu Ligakonkurrent Manchester United. Den umgekehrten Weg geht Henrich Mchitarjan.

Zunächst hatte Manchester City als Kronfavorit für die Verpflichtung des 29-jährigen Sanchez gegolten, das Rennen machte nun aber der Stadtrivale. Sanchez unterschrieb bei der Mannschaft von José Mourinho gemäss BBC einen Vertrag für viereinhalb Jahre.

Sanchez hatte bereits auf die aktuelle Saison hin einen Wechsel angestrebt, nun erhielt der umtriebige Goalgetter die Freigabe. Es war indes die letzte Chance Arsenals, für den Transfer noch Geld zu erhalten; mit Saisonende wäre der Vertrag des Chilenen ausgelaufen.

Im Gegenzug für Sanchez wechselt Uniteds Mittelfeldspieler Henrich Mchitarjan zu Arsenal, wo er Teamkollege des Schweizer Internationalen Granit Xhaka wird. Der Armenier, zum Anfang der Saison noch Stammkraft, fand sich in den letzten Wochen fast ausschliesslich auf der Ersatzbank wieder. Zuletzt gehörte er nicht mal mehr zum Aufgebot.

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.