Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Ungefährdet beim 4:1 Bayern siegen in Bielefeld standesgemäss

Robert Lewandowski
Legende: Bereits wieder in der Form der letzten Saison Robert Lewandowski steht nach 4 Spielen bei 7 Bundesliga-Treffern. Keystone

Den Bayern ist die Champions-League-Hauptprobe geglückt. Vier Tage vor dem Auftakt gegen Atletico Madrid war Bielefeld kein echter Gradmesser für den Triple-Gewinner der letzten Saison.

Die Entscheidung fiel bereits kurz vor der Pause, als Robert Lewandowski mit seinem zweiten Tor des Abends etwas glücklich das 3:0 erzielte. Es waren die Saisontreffer 6 und 7 für den Polen im 4. Meisterschaftsspiel.

Auch Müller mit Doublette

Ebenfalls als Doppeltorschütze auszeichnen konnte sich Thomas Müller. In der 8. Minute eröffnete er den Torreigen nach schönem Durchspiel mit Lewandowski. Das 4:0 in der 51. Minute versetzte den Arminen, bei denen Cedric Brunner nicht zum Einsatz kam, den endgültigen K.o.-Schlag.

Für den Ehrentreffer Bielefelds zeichnete der von Eindhoven ausgeliehene Japaner Ritsu Doan verantwortlich. Er vollendete einen Konter abgeklärt (59.).

Bayern erste Leipzig-Verfolger

Mehr lag für den Aufsteiger auch nach der roten Karte gegen Corentin Tolisso nicht mehr drin. Der Franzose hatte sich eine Viertelstunde vor Schluss gegen den davonziehenden Fabian Klos ein Notbremse-Foul ausserhalb des Strafraums geleistet.

Dank des guten Torverhältnisses (17:8, im Schnitt über 4 Treffer pro Partie) übernehmen die Bayern einen Punkt hinter Leipzig Tabellenplatz 2. Ebenfalls 9 Zähler hat Dortmund auf dem Konto.

Radio SRF 1, Morgenbulletin, 17.10.2020, 07:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen