Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Vom Winde verweht: Das kurioseste Eigentor des Jahres

In der Nacht auf Samstag werden in der Schweiz starke Windböen erwartet. Dadurch steigt auf den Fussballplätzen die Gefahr kurioser Ereignisse. Den Beweis für diese gewagte These liefert dieses Video aus England.

Legende: Video Wind 1, FC Thurrock 0 (Quelle SNTV, ohne Ton) abspielen. Laufzeit 00:12 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 20.11.2015.

Die Division One North der Isthmian League sorgte in England kaum einmal für Aufsehen. Die Kicker in der achthöchsten Stufe des britischen Liga-Systems stehen im langen Schatten der hochbezahlten Profis der Premier League.

Doch Kamarl Duncan vom Thurrock FC sorgte nun für ein in dieser Form wohl noch nie dagewesenes Kuriosum. In einem Freundschaftsspiel versuchte der Verteidiger 12 Meter vor der Mittellinie den Ball gut-britisch in die Spitze zu dreschen. Doch das Leder wurde von einer heftigen Windböe erfasst und machte rechtsumkehrt. Daraus resultierte das Eigentor des Jahres.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.