Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Vor dem Clásico sind Sie gefragt: Wer ist denn nun besser?

Vor dem prestigeträchtigen Duell zwischen Real Madrid und Barcelona können Sie bereits im Vorfeld den «Sieger» bestimmen.

Real Madrid vs. Barcelona
Legende: Geballte Starpower Am Samstag geht es einmal mehr im Clásico zur Sache. SRF

*nur fitte Spieler berücksichtigt
Torhüter:

Zwei Goalies auf Weltklasse-Niveau: Sowohl Marc-André ter Stegen als auch Keylor Navas haben im Sommer 2014 zu den beiden spanischen Dominatoren gewechselt.

Verteidigung:

Die erfahrene Garde um Gerard Piqué und Javier Mascherano deckt bei Barça die Mitte und lässt die jüngeren Jordi Alba und Sergi Roberto die Aussenpositionen beackern. Bei den Königlichen setzt man auf altersmässige Durchmischung: Sergio Ramos führt Jungspund Raphaël Varane im Zentrum.

Sergio Ramos (links) und Pique bei einem Zweikampf
Legende: Duell in der Innenverteidigung In der Nationalmannschaft Kollegen, im Klub Gegner: Sergio Ramos (links) und Pique. Getty Images

Mittelfeld:

Mit dem genesenen Andres Iniesta sollte viel Kreativität ins Barcelona-Spiel zurückkehren, Sergio Busquets fällt der Stabilisation-Part zu. Auf der anderen Seite soll Luka Modric für die Musik sorgen, derweil sich die ehemalige 2. Wahl Isco weiter präsentieren will.

Andres Iniesta und Luca Modric hetzen dem Ball hinterher.
Legende: Duell im Mittelfeld Andres Iniesta und Luca Modric hetzen dem Ball hinterher. Imago

Sturm:

Abgesehen vielleicht vom aktuell durchstartenden Lucas Vázquez sind klingendere Namen im internationalen Fussball nur schwer zu finden. Und mittendrin natürlich die mehrmaligen Weltfussballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo.

Lionel Messi und Cristiano Ronaldo an der «Ballon d'Or»-Gala.
Legende: Duell im Sturm Man kennt sich von der «Ballon d'Or»-Gala: Lionel Messi und Cristiano Ronaldo. Getty Images

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    BEIDE Teams sind eigentlich Weltklasse. Doch ist Barcelona ZURZEIT einfach in einer etwas "schwächeren" Form. Da Barca aber heute ZUHAUSE spielt, ergibt sich ein Patt. Die "logische" Konsequenz daraus: Es gibt (mein Tipp) ein Unentschieden, was Real Madrid (6 Pkt. Vorsprung) mehr nützt. Gegen Ende der Meisterschaft werden wohl beide Teams ein "Kopf an Kopf-Rennen" veranstalten (Real Madrid hatte dann wohl auch noch seine Schwächephase), und dazu mimt Atletico Madrid den üblichen Spielverderber.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen