Wenn der Sponsor für schlechte Stimmung sorgt

RB Leipzig dürfte in der nächsten Saison in der Bundesliga spielen. Die Vorfreude darüber bei deutschen Fans ist eher gering.

Der Aufstieg von RB Leipzig in die Bundesliga ist nur noch Formsache. Das wird die Proteste in den deutschen Stadien gegen Sponsor Red Bull noch befeuern. Als «Neid der Besitzlosen» bezeichnet Franz Beckenbauer diese Fan-Proteste.

«Was genau gesungen wird, verstehen wir nicht genau», meint der Schweizer RB-Goalie Fabio Coltorti. Und: «Wenn man mit GC in Basel spielt, wird man dort auch nicht eben freundlich empfangen.»

Weshalb die massiven Proteste gegen Red Bull in Deutschland für den Energy-Drink-Hersteller gar von Vorteil sind, hören Sie im Audio-Beitrag.