Zum Inhalt springen

Internationale Ligen Wolfsburg bremst Gladbachs Höhenflug

Wolfsburg feiert gegen Mönchengladbach einen 3:0-Heimsieg. Die Gäste hätten mit einem Vollerfolg auf Platz 2 vorpreschen können.

Daniel Didavi bezwingt Yann Sommer.
Legende: Lob aus kurzer Entfernung Daniel Didavi bezwingt Yann Sommer. Imago

Mönchengladbach mit Yann Sommer, Nico Elvedi und Denis Zakaria in der Startelf trat mit einer klaren Zielsetzung an. Ein Sieg hätte das Team eine Woche nach dem Triumph gegen die Bayern zu deren erstem Verfolger gemacht. Hätte – denn Wolfsburg führte schnell mit 2:0.

  • 12. Minute: Yunus Malli trifft aus 12 Metern.
  • 25. Minute: Daniel Didavi lupft den Ball über Sommer.

Anstelle von Gladbacher Toren folgten gelbe Karten – gegen Zakaria und Elvedi. Und Wolfsburg erzielte 20 Minuten vor Schluss gar das 3:0. Dank diesem Sieg steht Martin Schmidts Team neu fünf Punkte über dem Strich. Gladbach bleibt auf Platz 4.

Es war eigentlich der schlechteste Match meiner Karriere.
Autor: Kevin-Prince BoatengFrankfurts Siegtorschütze

Im Nachmittagsspiel bezwang Eintracht Frankfurt auswärts Hertha BSC mit 2:1. Erstaunlich war dabei das Résumé des Siegtorschützen Kevin-Prince Boateng: «Es war eigentlich der schlechteste Match meines Lebens.» Bei den Berlinern wurde Fabian Lustenberger (62.) beim Stand von 1:1 eingewechselt.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.