Xhaka erlebt turbulentes Debüt

Der Schweizer Nationalspieler Granit Xhaka greift bei Arsenals 3:4-Heimniederlage gegen Liverpool erst spät ins Geschehen ein. Und: Zlatan Ibrahimovic trifft auch in der Premier League.

Granit Xhaka wird von einem Gegenspieler getackelt.

Bildlegende: Granit Xhaka Der Schweizer Nationalspieler mit einem Teileinsatz im ersten Saisonspiel. Imago

Nach 63 Minuten schien der Saisonauftakt zwischen Arsenal und Liverpool entschieden zu sein: Sadio Mané traf nach einem Dribbling herrlich zum 4:1 für die Gäste. Doch das Team von Arsene Wenger gab sich noch nicht geschlagen: Nur 32 Sekunden später verkürzte Alex Oxlade-Chamberlaine auf 2:4 und läutete die Aufholjagd ein. Zu mehr als Calum Chambers' Anschlusstreffer (75.) reichte es den «Gunners» aber nicht.

Granit Xhaka stand beim 1. Meisterschaftsspiel für Arsenal nicht in der Start-Elf. Erst ab der 67. Minute griff der Königstransfer ins Geschehen ein, konnte aber keine Akzente setzen.

Gelungener Auftakt für Mourinho und Co.

Das hochdotierte Manchester United hat einen gelungenen Saisonauftakt gefeiert. Das Team von José Mourinho besiegte Bornemouth mühelos mit 3:1. Nach Juan Matas 1:0 in der 1. Halbzeit machten die Stürmerstars Wayne Rooney und Zlatan Ibrahimovic (59./64.) alles klar. Adam Smiths Ehrentreffer für Bournemouth war nur noch Resultatkosmetik.