Zwei Verteidiger schiessen Juventus zum Pokalsieg

Juventus Turin hat den Final der «Coppa Italia» gegen Lazio Rom mit 2:0 gewonnen. Damit bleiben die Turiner auf Double-Kurs.

Juventus jubelt

Bildlegende: Weiss-schwarze Jubeltraube Die Turiner nach dem frühen 1:0 durch Dani Alves. Keystone

Dani Alves und Leonardo Bonucci waren bei Juventus' 2:0-Erfolg gegen Lazio für die Tore verantwortlich – beides nominelle Verteidiger.

  • 12. Minute: Bei Alves' Tor war der Brasilianer nach einem Konter plötzlich an vorderster Front zu finden. Alex Sandro hatte den Aussenverteidiger mit einem weiten Bogenball lanciert.
  • 24. Minute: Bei Bonuccis Treffer nach einem Eckball war der Innenverteidiger dann planmässig in der Offensive zu finden. Wiederum war Sandro der Vorbereiter.

Der Schweizer Verteidiger fehlte dagegen erneut: Stephan Lichtsteiner schmorte wettbewerbsübergreifend bereits zum 24. Mal ausschliesslich auf der Bank.

Mit diesem Sieg krallt sich die «Alte Dame» als erstes italienisches Team zum dritten Mal in Folge den Pokal. Ganz nebenbei bleibt sie zudem in der 26. Partie in Folge (!) gegen die Römer ungeschlagen.

Video «Grosse Ehre vor dem Spiel: Papst-Audienz für Turiner und Römer» abspielen

Grosse Ehre vor dem Spiel: Papst-Audienz für Turiner und Römer

0:43 min, vom 17.5.2017