Anreise zur #Nati: Drmic bestraft, Widmer belohnt

Am Montag sind die Schweizer Nationalspieler zur Vorbereitung auf die anstehenden Länderspiele in Feusisberg eingetroffen. Während Josip Drmic unangenehm überrascht wurde, lachte Silvan Widmer während der Anreise die Sonne.

Josip Drmic - vor seiner Windschutzscheibe mit Parkbusse - hält den Daumen in die Höhe.

Bildlegende: Nimmt's gelassen Josip Drmic fotografierte sich mit Parkbusse. Facebook

Kaum wieder in heimatlichen Gefilden unterwegs, fand Josip Drmic einen der unbeliebten rosaroten Einzahlungsscheine unter seinem Scheibenwischer vor. Den Stürmer animierte dieser Vorfall zu einem ironischen Posting auf Facebook.

Dass sich der 22-Jährige von der Polizei nicht die Laune verderben liess, belegt ein Beitrag des Schweizerischen Fussballverbandes auf Twitter. Dem Angreifer steht die Freude über das Wiedersehen mit seinen Nati-Kollegen ins Gesicht geschrieben.

Frei von störenden Einflüssen verlief die Anreise von Silvan Widmer. Die Stammkraft von Udinese Calcio kam während ihres Anflugs in den Genuss eines wolkenfreien und sonnenbestrahlten Alpenpanoramas.