Zum Inhalt springen

Besichtigung des Camps Petkovic und Co. auf Visite in Togliatti

In gut 3 Monaten bezieht die Nati bereits ihr WM-Quartier in Russland. Der Coach hat in Togliatti erste Eindrücke gewonnen.

Legende: Video Nati-Coach Petkovic nimmt das WM-Camp unter die Lupe abspielen. Laufzeit 3:30 Minuten.
Aus sportaktuell vom 01.03.2018.

Der Gedanke an die Fussball-WM scheint bei den eisigen Wetterverhältnissen in Mitteleuropa derzeit fern. Bis zum Kickoff in Moskau dauert es nur noch gut 3 Monate. Am 17. Juni gilt es dann für die Schweiz mit den Knaller gegen Brasilien erstmals ernst.

Eine Reise in den Osten

Ihr WM-Quartier bezieht die Schweiz bekanntlich in Togliatti, einer Industriestadt rund 1000 km östlich von Moskau. Coach Vladimir Petkovic und SFV-Generalsekretär Alex Miescher haben vor Ort einen ersten Eindruck von Hotel und Trainingsanlage gewonnen.

Während das «Togliatti Resort» bereits hervorragend auf den Besuch aus der Schweiz eingestellt ist, gleicht das Torpedo-Stadion einer riesigen Baustelle. Bis zur Anreise der Nati soll gemäss Versprechungen der Fifa indes alles für einen optimalen Trainingsbetrieb eingerichtet sein.

  • Miescher: «Der erste Eindruck ist sehr, sehr gut. Das Hotel-Management ist überaus glücklich, dass sich die Schweiz für ihr Resort entschieden hat und versucht, unsere Wünsche zu erfüllen. Das ist sehr angenehm.»
  • Petkovic: «Die eine oder andere Sache kann man sicher noch verbessern. Aber es wird ja noch etwas umgebaut und ich bin sicher, dass im Juni, wenn wir wieder hierher kommen, alles in bester Ordnung sein wird.»

Was der Nati-Coach zum Torpedo-Stadion meint, erfahren Sie im Video.

Programm WM-Vorbereitung

19. bis 24. März
Trainingscamp in Athen
23. März
Testspiel gegen Griechenland in Athen
27. März
Testspiel gegen Panama in Luzern
27. Mai bis 8. Juni
WM-Vorbereitung in Lugano
3. Juni
Testspiel gegen Spanien in Villarreal
8. Juni
Testspiel gegen Japan in Lugano
11. Juni
Abreise nach Togliatti, Bezug WM-Quartier

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 01.03.2018, 22:15 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.