Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Die «fantastische Entwicklung» des Innocent Emeghara

Innocent Emeghara hat sich bei der AC Siena zurück in den Fokus von Ottmar Hitzfeld gespielt. Seit seinem Wechsel in die Toskana geht es aufwärts beim abstiegsbedrohten Klub. «Seine Entwicklung ist fantastisch», lobt der Nati-Trainer.

Legende: Video «Emeghara im Interview über die Serie A» abspielen. Laufzeit 0:50 Minuten.
Vom 20.03.2013.

Im Angriff plagen die Nati die grössten Sorgen: Der in der Regel gesetzte Eren Derdiyok fiel beim kriselnden Hoffenheim zuletzt sogar aus dem Aufgebot, U17-Weltmeister Haris Seferovic schiesst seine Tore «nur» in der Serie B für Novara und Admir Mehmedi stand bei Dynamo Kiew zwar zweimal in der Startformation, wartet aber noch auf seinen ersten Saisontreffer.

Mit Emeghara kam die Hoffnung

Bleibt Innocent Emeghara, der seit seinem Wechsel zur AC Siena aufblüht. In 8 Ligaspielen erzielte er schon 5 Tore. Mit ihm kam die Hoffnung zurück in das schmucke Städtchen in der Toskana und der Vorstoss in der Serie A vom Tabellenende auf Rang 18. Von einem Nicht-Abstiegsplatz trennt Siena, das wegen Verstrickungen in den Wett-Skandal mit 6 Minuspunkten in die Saison starten musste, noch einen Zähler.

Gegen Zypern in Startformation?

Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld freut sich in der Südostschweiz über die tollen Leistungen Emegharas: «Seine Entwicklung ist fantastisch». Er sei ein Spieler, der immer etwas Überraschendes mache und mit seiner Schnelligkeit unangenehm sei für den Gegner. «Wenn ein solcher Spieler dann noch Selbstvertrauen und Spielpraxis hat, kann er seine Stärken sehr gut ausspielen», so Hitzfeld. «Ich überlege mir, ob ich ihn gegen Zypern von Anfang an einsetzen werde.»

Zur Person

Zur Person

Innocent Emeghara kam im Alter von 13 Jahren von Nigeria nach Winterthur. Der Durchbruch gelang ihm im Jahr 2011 bei GC mit 10 Toren in 24 Spielen. Nachdem er anschliessend in Frankreich bei Lorient kaum zum Einsatz kam, schiesst er seine Tore seit Januar für Siena. Für die Schweiz bestritt er bisher 4 Länderspiele (0 Tore).

7 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Schneider, Liestal
    soooo guet. lesen sie diesen beitrag hier oben- und dann schauen sie sich das spiel der nati an. kein tor zur pause und er nimmt emeghara raus und bringt einen spieler, der seit hunderten von minuten nicht mehr gespielt hat im club- und der kein stürmer ist. wo ist da die logik, bitte? aber egal, falls sich die nati für die endrunde qualifizieren sollte, so werden sie sooo unter die räder kommen wenn ein gegner wie deutschland, argentinien, italien oder spanien kommt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Nuno Junior, Erlenbach
    Alles was Hitzfeld falsch machen kann, macht er auch falsch. Mit einem durchschnittlichen Trainer wäre die Schweiz schon längst Welt- und Europameister. Aber Hitzfeld entwickelt sich je länger desto mehr zur Hypothek für die Mannschaft. Ein Glück, dass es einige Spieler gibt, die die eklatanten taktischen Fehler vom Trainer auszubügeln in der Lage sind.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Robert Müller, Niederbipp
      äh, aha! hitzfeld ist auch für mich eine hypothek. aber ein wenig sinn für die realität würde dem ganzen doch auch gut tun. mit dieser mannschaft aus mehrheitlich bankdrückern und einigen wenigen klassespielern von internationalem format wird kein trainer jemals mehr als eine quali schaffen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von MORITZ FC ADLIGENSWIL, UDLIGENSWIL
      SEID IHR VERÜKT HITZFELD IST PERFEKT SCHAU MAL AN WIE GUT SIE SPIELEN.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Robert Müller, Niederbipp
      und wir schauen im ernst die gleichen spiele? wann hat die truppe unter hitzfeld gut gespielt? das ist ausschiesslich angsthasenfussball. mit dem unterschied zu z.b. italien, dass sie dann vom hasen nicht auf die schlange umschalten können, um die tore zu schiessen und das ding souverän nach hause tragen. ich sehe unter hitzfeld ausschliesslich langweilige stagnation, ausgerichtet auf schäbige 1:0 spiele (wenn das glück denn mitmacht).
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    4. Antwort von marc schneider, liestal
      ah super, bin ich doch nicht der einzige der so denkt. dass hitzfeld der falsche trainer ist, war mir schon nach den ersten beiden qualispielen klar- aber das wirklich traurige ist, dass kein trainer der welt mit diesen spielern je einen wirklichen erfolg erreichen wird.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    5. Antwort von marc schneider, liestal
      wenn du eine technik wie götze hast, ein auge wie xhavi, die durchschlagskraft wie balotelli oder die genialität von ibrahimovic, dann kannst du so auf dem platz stehen und laufen. aber wenn du schweizer bist und in der nati spielst, so musst du nur eins tun. KÄMPFEN, KÄMPFEN, KÄMPFEN. und das tut nicht ein einziger. das ist wirklich mehr als schade. ich mag diese worte gar nicht benutzen, sonst wird mein kommentar nicht gezeigt. tja, da frage ich mich, wo der bezug zur schweiz bleibt.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen