Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Die Nati-Noten rasseln in den Keller

Als wäre das Schweizer Nationalteam mit der verpassten direkten WM-Qualifikation nicht schon genug bestraft. Die Spieler kassieren auch von den SRF-Usern die Quittung für einen unzureichenden Auftritt beim 0:2 gegen Portugal.

Haris Seferovic sitzt frustriert auf dem Rasen.
Legende: Fast schon wie eine Ohrfeige So müssen sich die Niederlage gegen Portugal und die schlechte Notenvergabe anfühlen. EQ Images
  • So schnell kann es manchmal gehen: Vor 4 Tagen noch fällt in unserem Nati-Rating der Notenschnitt mit 4,35 so hoch aus wie schon lange nicht mehr. Die Nachbetrachtung gegen Portugal ist mit dem Mittel von 2,93 nun allerdings fast schon vernichtend.
  • Sommer steigert sich zum Besten: Nationalkeeper Yann Sommer war gegen Ungarn (5:2) wegen zwei vermeintlich einfachen Gegentreffern mit einer 3 noch abgefallen. Diesmal krallt er sich mit einer 4 den Bestwert, was indes ein schwacher Trost sein dürfte.
  • Ungenügendes Duo: Am schlechtesten sind gegen den Europameister Blerim Dzemaili und Admir Mehmedi benotet worden. Mit je einer 2 gingen die Abstimmenden hart ins Gericht. Tief gefallen ist Xherdan Shaqiri. Der Stoke-Söldner hatte im vorletzten Qualispiel noch an der Topnote gekratzt (4,5) und muss sich nun mit einer 2,5 begnügen.

Die Bewertung im Detail – Notenvergabe von 1 (sehr schlecht) bis 5 (sehr gut) möglich:

Legende: Video Nati unterliegt Portugal und muss in die Barrage abspielen. Laufzeit 01:31 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.10.2017.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Greg Wallner (losgregio)
    Wenn, wenn, wenn..... Bla Bla.. Fakt ist, Sie hatten 2 Jahre auf diesen Match hingespielt, gekämpft, gearbeitet, wie auch immer. Sie haben sich diese Finalissima erspielt. Herzliche Gratulation für diese Leistung. Leider hat aber in diesem Spiel bei einigen in der Manschaft die Leidenschaft, das Herzblut gefehlt. Ich konnte ein echtes aufbäumen, ein unbändiges wir wollen nicht wirklich sehen. So haben wir am Schluss sogar mehr als nur 3 Punkte verloren in diesem Spiel. Schade um die Möglichkeit.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Adrian Flükiger (Ädu)
    Diese Benotung fällt immer noch zu positiv aus. Das Geschtüpf war Grottenschlecht. Typisch, man redet sich wieder was ein, das nicht ist. So reichen die erzielten 27 Punkte am Schluss wirklich nicht... macht nichts, die gehören so auch nicht an die WM, schade!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Marc Nager (Marc Nager)
      Die gehören ganz sicher an die WM und werden das auch schaffen! Wenn Portugal den obligaten Glückstreffer kurz vor der Pause nicht macht, fällt das Spiel ganz anders aus.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen