Drei Rückkehrer im Nati-Kader

Ottmar Hitzfeld hat sein Aufgebot für die beiden letzten WM-Qualifikationsspiele bekanntgegeben. Für die Partien in Albanien (11. Oktober) und gegen Slowenien (15. Oktober) kehren Eren Derdiyok, Admir Mehmedi und Johan Djourou ins Kader zurück.

Video «Fussball: Hitzfeld gibt Nati-Aufgebot bekannt («sportaktuell»)» abspielen

Ottmar Hitzfeld gibt Nati-Aufgebot bekannt («sportaktuell»)

2:26 min, vom 4.10.2013

Derdiyok ersetzt im Sturm Mario Gavranovic, der beim FC Zürich in die Reserve verbannt worden ist und nicht berücksichtigt wurde. Für den Leverkusen-Stürmer ist es das erste Aufgebot seit Mitte März, als er für das Qualifikationsspiel gegen Zypern nominiert worden war.

Derdiyok in der Joker-Rolle

«Ich habe mich sehr über den Wechsel von Derdiyok von Hoffenheim zu Leverkusen gefreut. Dort kennt er das Umfeld und kann eine wichtige Joker-Rolle spielen. Dasselbe erhoffe ich mir von ihm in der Nati», sagte Coach Ottmar Hitzfeld.

Neben Derdiyok kehrt auch Admir Mehmedi in die Nationalmannschaft zurück. Der Freiburg-Spieler erhielt den Vorzug gegenüber Steven Zuber (ZSKA Moskau).

Djourou für Klose

In der Abwehr ist der wieder genesene Johan Djourou zurück im Team. Der Abwehrchef von Hamburg, der bei den letzten beiden Quali-Spielen gegen Island und Norwegen verletzt gefehlt hatte, ersetzt Wolfsburgs Timm Klose.