Nach den Testspielpleiten: So geht es für die Nati weiter

Nach dem missglückten Auftakt ins EURO-Jahr geht es für die Schweizer Nationalmannschaft im Mai mit der unmittelbaren EM-Vorbereitung weiter. Wir liefern einen Überblick über die Termine.

Fussballer im Training.

Bildlegende: Viel Arbeit Die Schweizer Nati befindet sich noch nicht in EM-Form. EQ Images

Nach den beiden Testspiel-Niederlagen gegen Irland und Bosnien-Herzegowina steht eine knapp zweimonatige Nati-Pause auf dem Programm. Weiter geht es für Petkovic & Co. mit der unmittelbaren Vorbereitung auf die Endrunde in Frankreich. Der Startschuss folgt am 22. Mai mit dem Zusammenzug für das Trainingslager in Lugano.

Für einige Akteure wird es nach dem Trainingscamp im Tessin nicht weitergehen. Bis zum 31. Mai muss Petkovic seinen definitiven Kader für die EURO bekanntgeben.

EURO 2016: Der Schweizer Fahrplan

Datum
Das steht auf dem Programm
Ort
22.5.
Start Trainingscamp
Lugano
28.5. – 16:15 UhrSchweiz - Belgien
Genf
31.5.
Deadline 23-Mann-Aufgebot Uefa

3.6. – 18:00 UhrSchweiz - Moldawien
Lugano
6.6.
Start EURO-Camp
Montpellier-Juvignac
EURO-Gruppenphase

11.6. – 15:00 UhrAlbanien - Schweiz
Lens
15.6. – 18:00 UhrRumänien - Schweiz
Paris
19.6. – 21:00 UhrSchweiz - Frankreich
Lille