Zum Inhalt springen

Nach «Doppelbürger-Affäre» Nati-Generalsekretär Miescher tritt zurück

SFV-Generalsekretär Alex Miescher hat am Freitag um die Freistellung von seinem Amt gebeten.

Legende: Video Alex Miescher tritt als SFV-Generalsekretär zurück abspielen. Laufzeit 0:19 Minuten.
Aus sportaktuell vom 10.08.2018.

Miescher war nach der WM in die Schlagzeilen geraten, nachdem er eine Doppelbürger-Debatte losgetreten hatte.

Die Schweiz «müsse sich vielleicht fragen», ob sie künftig Doppelbürger in der Nationalmannschaft verbieten wolle, hatte er im Tages-Anzeiger erklärt. Nun, einen Monat später, tritt der Generalsekretär per sofort von seinem Amt zurück.

Missverständnisse in den letzten Wochen

Die Aussagen stiess besonders auch in der Nationalmannschaft auf heftige Reaktionen. Granit Xhaka erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA, die Aussagen Mieschers hätten ihn und weitere Secondos in der Nationalmannschaft irritiert.

Die letzten 4 Wochen mit Missverständnissen und Fehlern in der Kommunikation würden seinen Rückblick ein wenig trüben, erklärte Miescher. Beim SFV bedauert man den Abgang. Miescher stand seit 2009 als Generalsekretär des Schweizerischen Fussballverbandes im Einsatz.

64 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.