Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Nächste Niederlage für die U21-Nati

4 Spiele, 4 Punkte – so ernüchternd fällt die Bilanz der Schweizer U21-Nati in der EM-Qualifiktion aus. In Lugano setzte es ein 0:2 gegen Rumänien ab.

Legende: Video U21: Die Tore bei Schweiz - Rumänien abspielen. Laufzeit 0:39 Minuten.
Vom 06.10.2017.

Das wegweisende 0:1 kassierten die Schweizer in der 24. Minute. Gegen den Volleyschuss aus der Drehung von Mihai Dobre war Goalie Gregor Kobel machtlos.

Trotz intensiver Bemühungen und einigen guten Chancen gelang dem Team von Heinz Moser der Ausgleich nicht. Der zweite Gegentreffer durch Alexandru Cicaldau nach einem Konter bedeutete die Entscheidung (87.).

Schweizer unter Zugzwang

Angesichts des Übergewichts bei den Spielanteilen und der intensiven Druckphase vor dem 0:2 wäre ein weiteres Unentschieden gegen die Rumänen nach dem 1:1 vor einem Monat in Ovidiu verdient gewesen.

So aber ist die Schweiz in der Gruppe 8 mit 4 Punkten aus 4 Spielen unter Zugzwang. Leader Rumänien liegt nun 6 Punkte vor den Schweizern. Dazu hat Gruppenfavorit Portugal erst ein Spiel absolviert (2:0 gegen Wales).

Gegen die Portugiesen treten die Schweizer nach dem Gastspiel bei Liechtenstein am kommenden Dienstag zweimal an.