Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Nati-Medienkonferenz im Live-Ticker

Ottmar Hitzfeld hat in Zürich sein erstes Aufgebot für die WM 2014 in Brasilien bekannt gegeben. Der Lörracher nominierte 23 Spieler, 7 weitere Akteure sind vorerst auf Pikett. Grössere Überraschungen blieben aus.

Ottmar Hitzfeld
Legende: Ottmar Hitzfeld Der Nationalcoach gab sein WM-Kader bekannt. EQ Images

Der Ticker ist abgeschlossen

  • 11:24

    Ende der PK

    Aus dem Plenum kommen keine weiteren Fragen mehr. Marco von Ah erklärt die Pressekonferenz für beendet.

  • 11:23

    Hitzfeld zu den Spielern auf Pikett

    Die 7 Spieler, die auf Pikett sind, dürfen in den Urlaub fahren, bekommen aber einen Trainingsplan. So sollen sie sich fit halten, um im Fall einer verletzungsbedingten Absage bereit zu sein.

  • 11:22

    Wie geht es Barnetta?

    Hitzfeld glaubt, dass der rekonvaleszente Barnetta ab dem 26. Mai wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

  • 11:20

    «Gehe davon aus, dass wir stärker sind»

    Hitzfeld glaubt, dass die Schweizer Mannschaft im Vergleich zu 2010 stärker einzustufen ist. «Denn schliesslich wollen wir in den Achtelfinal», begründet der Lörracher.

  • 11:19

    Lob für Drmic und Mehmedi

    «Es ist nicht selbstverständlich, dass sich Josip Drmic und Admir Mehmedi auf Anhieb in der Bundesliga durchgesetzt haben», meint Hitzfeld. Er hofft, dass diese Spieler anderen Akteuren als Vorbilder dienen werden.

  • 11:17

    Das Thema Manaus

    Hitzfeld möchte nicht weiter über den Austragungsort Manaus eingehen. «Alles ist gesagt.» Man werde sich so optimal wie möglich auf die speziellen Bedingungen einstellen.

  • 11:15

    Hitzfeld zu den Zielen

    Sein Team soll in Brasilien positiv überraschen und den Achtelfinal-Einzug schaffen, so der Trainer. Zudem erwartet er von seinen Spielern Fairplay und keine unnötigen gelben Karten.

  • 11:14

    Personalie Ziegler

    Hitzfeld hat sich für Ziegler und gegen eine weitere Offensivkraft entschieden, weil er einen Ersatz für einen allfälligen Rodriguez-Ausfall wollte. Zudem sei der Angriff genügend gut besetzt.

  • 11:10

    Hitzfeld: Für Seferovic entschieden

    Hitzfeld erläutert seine Nominationen. Unter anderem im Angriff ist ihm die Entscheidung zwischen Seferovic und Derdiyok schwer gefallen. Für Seferovic sprach, dass er mit der Nati gute Spiele bestritten hat und Derdiyok zuletzt im Klub nur Ersatz war.

  • 11:08

    23 im Kader, 7 auf Pikett

    Insgesamt hat Hitzfeld 3 Goalies, 8 Verteidiger und 12 Offensivspieler für Brasilien nominiert. Auf Pikett sind ein Keeper, 2 Verteidiger und 4 Offensive.

  • 11:07

    12 Offensiv-Kräfte

    Barnetta, Behrami, Drmic, Dzemaili, Fernandes, Gavranovic, Inler, Mehmedi, Seferovic, Shaqiri, Stocker und Xhaka erhalten vom Coach das Vertrauen.

  • 11:05

    Mittelfeld/Angriff: Derdiyok auf Pikett

    Keine Überraschungen in der Offensive. Auf Pikett sind Eren Derdiyok, Fabian Frei, Pajtim Kasami und Pirmin Schwegler.

  • 11:03

    Verteidigung: 8 gesetzt, 2 auf Pikett

    Djourou, Lang, Lichtsteiner, Rodriguez, Schär, Senderos, Von Bergen und Ziegler sind gesetzt. Klose und überraschenderweise Silvan Widmer von Udinese sind auf Pikett.

  • 11:03

    Tor: Mit Bürki, ohne Hitz

    Neben den gesetzten Diego Benaglio und Yann Sommer vertraut Hitzfeld in Brasilien GC-Keeper Roman Bürki als 3. Goalie. Marwin Hitz ist nur auf Pikett.

  • 11:01

    Hitzfeld ist da

    Der Lörracher nimmt hinter einem Strauss von Mikrofonen Platz. Marco von Ah ergreift das Wort.

  • 10:55

    Bald geht es los

    In wenigen Minuten betritt Ottmar Hitzfeld das Podium. Bald kennen wir den Schweizer WM-Kader.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.