Nati ohne Zuffi und Frei – Zakaria nachnominiert

Die Schweizer Nati muss für die anstehenden WM-Quali-Spiele in Ungarn und Andorra auf Luca Zuffi und Fabian Frei verzichten. Mit dabei sein wird dafür wieder Denis Zakaria.

Video «Zuffi über das Auf und Ab seiner Verletzung» abspielen

Zuffi über das Auf und Ab seiner Verletzung

1:21 min, vom 3.10.2016

Nach seiner schmerzbedingten Absenz bei Basels erstem Punktverlust gegen Thun hat sich Luca Zuffi am Montagmorgen in Feusisberg untersuchen lassen. Dabei wurden Entzündungen am Syndesmoseband und an der Achillessehne festgestellt. Der 26-jährige Mittelfeldspieler hat das Nati-Camp bereits wieder verlassen.

«Seit dem Spiel in London (in der Champions League gegen Arsenal, d. Red.) geht es mir wieder schlechter», gab Zuffi vor seinem Aufbruch zu Protokoll. «Derzeit ist es für mich unmöglich zu trainieren.» Es bräuche sicher noch 1 bis 2 Wochen Pause.

Weil auch Fabian Frei wegen einer Oberschenkelzerrung und der gesperrte Granit Xhaka nicht mittun können, hat Nati-Coach Vladimir Petkovic den 19-jährigen YB-Youngster Denis Zakaria nachnominiert. Der Genfer ist bislang in 2 Freundschaftsspielen eingewechselt worden und hat insgesamt 25 Minuten gespielt.

Video «Petkovic: «Auch Shaqiri muss sich beweisen»» abspielen

Petkovic: «Auch Shaqiri muss sich beweisen»

3:40 min, vom 3.10.2016