Nati wohl mit Fabian Schär

Nach dem 2. Training der Nati in Freienbach scheint die einzige offene Frage betreffend der Aufstellung im WM-Quali-Spiel gegen Island beantwortet. Fabian Schär dürfte in der Innenverteidigung neben Steve von Bergen beginnen. Für Philippe Senderos gab es weitere schlechte Nachrichten.

Video «Schärs Glück ist Senderos' Pech («sportaktuell»)» abspielen

Schärs Glück ist Senderos' Pech («sportaktuell»)

2:34 min, vom 3.9.2013

Fabian Schär gehörte im Dienstagstraining der Nati in Jona gemeinsam mit Steve von Bergen zur ersten Elf von Ottmar Hitzfeld. «Ich bin gut drauf und voll im Saft. Ich bin bereit, wenn es mich braucht», sagte Schär.

Debüt gegen Brasilien

Der Innenverteidiger des FC Basel feierte sein Debüt im August gegen Brasilien, als er zur Pause für Philippe Senderos eingewechselt wurde und einen nachhaltigen Eindruck hinterliess.

Mit von der Partie waren am Dienstag auch Senderos und Tranquillo Barnetta, die am Montag noch mit Transferverhandlungen beschäftigt waren. Bei Senderos waren die Verhandlungen jedoch nicht von Erfolg gekrönt.

Senderos' Wechsel geplatzt

Der Wechsel zu Parma ist geplatzt. Senderos' bisheriger Klub Fulham legte sein Veto ein, obwohl der Romand bei den Engländern zuletzt nicht zur Stammformation gehört hatte.

«Ich bleibe in Fulham. Es bleibt mir nichts anderes übrig, als weiter um einen Platz im Team zu kämpfen», erklärte Senderos am Rande des Nati-Camps. Auch Coach Hitzfeld zeigte sich enttäuscht über den geplatzen Wechsel. «Eine Luftveränderung hätte ihm gut getan», so der Lörracher.

Neben Schär und von Bergen dürfte Hitzfeld am Freitag gegen Island auf dieselbe Startformation wie zuletzt gegen Brasilien setzen.

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Die WM-Qualifikation der Schweizer Nationalmannschaft geht in die heisse Phase. Verfolgen Sie das Heimspiel gegen Island am Freitag ab 20:00 Uhr auf SRF zwei und im Livestream. Auch mit Radio SRF 3 sind Sie live mit von der Partie.