Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Renovationsbedürftig hier, Luxus dort: Nati-Quartier in Brasilien

Die Schweizer Nati ist in der Quali zur WM 2014 gut unterwegs. Trainer Ottmar Hitzfeld ist deshalb mit einer SFV-Delegation nach Brasilien gereist, um sich nach einem möglichen Quartier umzuschauen. In Guaruja besteht auf dem Trainingsgelände noch Handlungsbedarf.

Legende: Video Fussball: Hitzfeld besichtigt in Brasilien WM-Quartier abspielen. Laufzeit 2:46 Minuten.
Vom 26.06.2013.

Noch hat sich die Schweizer Nati nicht für die WM-Endrunde in Brasilien qualifiziert. Um aber im Erfolgsfall in Südamerika über ein geeignetes WM-Quartier zu verfügen, ist eine sechsköpfige SFV-Delegation rund um Trainer Ottmar Hitzfeld nach Brasilien gereist.

Handlungsbedarf im Stadion

In Guaruja, einer Kleinstadt rund 70 km südlich von Sao Paulo, soll die Nati im nächsten Sommer logieren. Das 5-Sterne-Hotel direkt am Strand dürfte keine Wünsche offen lassen. Beim etwas ausserhalb des Zentrums gelegenen Trainingsgelände besteht dafür noch viel Handlungsbedarf.

Das Stadion ist heruntergekommen und auf dem Platz grasen gar einige Ziegen. Doch von Juli 2013 bis März 2014 soll die Anlage komplett renoviert werden, damit sie den Schweizer Ansprüchen genügt. «Wegen dem aktuellen Zustand des Platzes darf man sich nicht verrückt machen lassen», so Hitzfeld.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von André Gubelmann, Belmonte-Brasilien
    Nicht mal qualifiziert für die Fussball-WM sucht der in Ruhestand gehörende Trainer eine Wohlfühl-Oase in einem chaotischem Land.Diese verwöhnten Fussballer wären in einem gut bewachtem Camping gleich in der Nähe des Trainingsplatz besser untergebracht als in einem 5-Stern Hotel am Meer wo Sie faul und schlapp werden.Ein Höhentraining in irgend einem südamerikanischem Land ist das einzig Richtige um auf den Zeitpunkt der WM fit zu sein.Ottmar wird noch seine blauen Wunder erleben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen