Schär fällt definitiv aus

Fabian Schär muss wie befürchtet auf Einsätze mit der Nationalmannschaft in den EM-Qualifikationsspielen in Slowenien und in San Marino verzichten. Die Knieprellung wiegt zu schwer.

Fabian Schär schnürt sich die Schuhe auf dem Fussball-Platz.

Bildlegende: Schnürt sich die Schuhe diesmal nicht Fabian Schär muss für die kommenden Nati-Spiele passen. Keystone

Fabian Schär rückte ins Nati-Camp in Feusisberg für einen weiteren medizinischen Untersuch ein, reiste nach der neuerlichen Begutachtung seines verletzten Knies aber wieder ab - noch bevor die restlichen Schweizer Nationalspieler eintrafen.

Lustenberger rückt nach

Der Basler Verteidiger hatte am Samstag bei der 1:2-Niederlage im Meisterschaftsspiel in St. Gallen einen Schlag auf das eine Knie erhalten. Sein Ausfall für die EM-Qualifikationspartien in Slowenien am 9. Oktober und San Marino fünf Tage später hatte sich abgezeichnet.

Der Schweizer Nationalcoach Vladimir Petkovic bot bereits am Sonntag Fabian Lustenberger von Bundesligist Hertha Berlin nachträglich auf.