Schweizer Nati will letzten Schritt nach Brasilien machen

Im Hexenkessel von Tirana will die Schweizer Nati am Freitag das Ticket für Brasilien lösen. Ottmar Hitzfeld hat seine Spieler aus Europas Top-Ligen in Feusisberg zusammengezogen, um die letzten beiden WM-Quali-Spiele vorzubereiten.

Die Schweizer Nati, im Bild Debütant Pajtim Kasami, bereitet sich auf den grossen Coup vor.

Bildlegende: Grosse Pläne Die Schweizer Nati, im Bild Debütant Pajtim Kasami, will nach Brasilien. Keystone

Die Schweizer Nati hat sich in Feusisberg zum Vorbereitungscamp für die letzten beiden WM-Quali-Spiele eingefunden. Ottmar Hitzfelds Vorgabe für den Auftakt gegen Albanien: Mit einem Sieg in Tirana soll das WM-Ticket vorzeitig gelöst werden.

Ein Punkt bis Brasilien

Tatsächlich dürfte bereits 1 Punkt ausreichen, um den zweitplatzierten Isländern nur noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen zu lassen. Das Heimspiel im Berner Stade de Suisse gegen Slowenien am Dienstag in einer Woche könnte im Erfolgsfall - je nach Auslegung - zum Schaulaufen oder zum ersten Test für die WM-Endrunde werden.

Dichtes Programm für Shaqiri und Co.

Langweilig dürfte es Spielern und Staff in Feusisberg nicht werden. Nach 3 Trainingseinheiten - zwei davon öffentlich - fliegt die Nati am Mittwoch nach Tirana. Am Samstagmittag steht die Rückkehr nach Feusisberg an, wo das Spiel gegen Slowenien vorbereitet wird. In hoffentlich entspannter Atmosphäre.

Programm der Schweizer Nati

MO, 7.10.2013Besammlung der Spieler in Feusisberg
DI, 8.10.201310.30: Zweites Training in Freienbach (öffentlich)
MI, 9.10.201316.30: Abflug nach Tirana
FR, 11.10.201320.30: Albanien - Schweiz (Stadion Qemal Stafa)
SA, 12.10.201314.10: Ankunft in Zürich
17.00: Training in Freienbach (öffentlich)
SO, 13.10.201311.00-12.30: Training in Jona (öffentlich)
DI, 15.10.201320.00: Schweiz - Slowenien (Stade de Suisse)

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie das WM-Quali-Spiel Albanien - Schweiz am Freitag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei und im Livestream.

WM-Qualifikation