Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Schweizer Nati wohl mit zwei Stürmern

Ottmar Hitzfeld hat die Aufstellung an der abschliessenden Medienkonferenz vor dem WM-Qualifikationsspiel vom Samstag gegen Zypern nicht verraten wollen. Vieles deutet darauf hin, dass der Nationalcoach in der Startformation auf Gökhan Inler und zwei Stürmer setzt.

Legende: Video Interview mit Ottmar Hitzfeld abspielen. Laufzeit 03:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.06.2013.

Ottmar Hitzfeld hat Gökhan Inler auch beim letzten Auftritt vor dem WM-Qualispiel gegen Zypern keine Stammplatz-Garantie aussprechen wollen. Wer Captain sei, sehe man am Samstag.

Der Nationalcoach betonte, dass die «Einstellung wichtiger als die Aufstellung» sei. Gleichzeitig sagte er: «Ich kann nicht nur nach der Form aufstellen, sonst haben wir immer Veränderungen im Team.»

Für einen Einsatz Inlers spricht, dass der Napoli-Söldner als einer von 3 Spielern an der Medienkonferenz Auskunft gab. An dieser nehmen traditionell nur Akteure teil, die in der Startformation stehen.

Wohl mit 2 Stürmern

Hitzfeld liess zudem durchblicken, dass die Schweiz mit 2 Stürmern spielen dürfte. Während Mario Gavranovic wohl gesetzt ist, kann sich FCZ-Teamkollege Josip Drmic Hoffnungen machen.

Der Trainer selbst muss gegen Zypern seine 2. Sperre absitzen und wird an der Seitenlinie von Michel Pont vertreten.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Sie können die Partie zwischen der Schweiz und Zypern am Samstag ab 17:00 Uhr auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.