Schweizer U21 mit Niederlage in Portugal

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft hat ein Testspiel in Portugal mit 2:5 verloren. Die Tore für die Eidgenossen erzielten Oliver Buff und Josip Drmic.

Pierluigi Tami muss sein Team nach der Niederlage gegen Portugal wieder aufrichten.

Bildlegende: Trost-Spender Pierluigi Tami muss sein Team nach der Niederlage gegen Portugal wieder aufrichten. Keystone

Mann des Spiels war Portugals Angreifer Ivan Cavaleiro, der mit 3 Treffern die Schweizer Nachwuchs-Nationalmannschaft beinahe im Alleingang abschoss. Die U21-Junioren sind damit seit knapp einem Jahr ohne Sieg. Den letzten Vollerfolg gab es am 10. September 2012 in Thun gegen Estland (3:0).

Dabei hatte das Spiel optimal für die Schweiz begonnen. FCZ-Mittelfeldspieler Oliver Buff brachte die Gäste mittels feinem Heber bereits nach 18 Minuten in Führung. Cavaleiro gelang aber noch vor der Pause der Ausgleich.

Letzter Test vor EM-Qualifikation

Nach zwei weiteren Treffern durch Joao Mario und Cavaleiro brachte Josip Drmic mit seinem Anschlusstreffer in der 62. Minute kurz die Hoffnung auf ein positives Resultat zurück, ehe Cavaleiro 10 Minuten später mit seinem 3. Treffer für die Entscheidung zugunsten der Iberer besorgt war. Den Schlusspunkt setzte Lucas Joao 8 Minuten vor Schluss.

Für die Schweiz war dies der letzte Test, ehe am 5. September im Heimspiel gegen Lettland der Startschuss zur EM-Qualifikation fällt.

Telegramm Portugal - Schweiz 5:2 (1:1)
Bonfim, Setubal. - SR Paixão (Por). - Tore: 18. Buff 0:1. 39. Cavaleiro 1:1. 49. Cavaleiro 2:1. 60. Joao Mario 3:1. 62. Drmic 3:2. 72. Cavaleiro 4:2. 82. Lucas Joao 5:2. Schweiz: Brecher; Widmer, Ajeti (84. Tabakovic), Djimsiti, Bauer (57. Martignoni); Drmic, Buff (73. Veloso), Benito, Kasami, Jevtic (46. Brahimi); Ben Khalifa (84. Decarli). - Verwarnungen: 83. Benito (Reklamieren).