Shaqiri: Kleiner Regisseur ganz gross

Beim 3:0-Heimsieg in der EM-Qualifikation gegen Estland war Xherdan Shaqiri mit 3 Torvorlagen der Matchwinner. Der Wechsel von Bayern München zu Inter Mailand scheint dem 23-Jährigen die nötige Sicherheit verliehen zu haben.

Video «Fussball: EM-Qualifikation, Gruppe E, Schweiz - Estland, Interview Xherdan Shaqiri» abspielen

Shaqiri: «Bin wieder voll im Rhythmus»

1:44 min, vom 28.3.2015

Er schlug die Flanke zum 1:0, legte vor dem 2:0 für Granit Xhaka auf und auch am 3:0 hatte er grossen Anteil: Shaqiri war am Freitag gegen Estland der Spieler im Team von Vladimir Petkovic, der die entscheidenden Akzente zu setzen vermochte.

«Braucht nicht immer Traumfussball»

Das System von Petkovic, indem Shaqiri hinter der Sturmspitze viele Freiheiten geniesst, ist auf den neuen Inter-Regisseur zugeschnitten: Mal erscheint er links, mal läuft er über rechts, fordert und verteilt den Ball, sucht den Abschluss. Dass er für einmal ohne persönlichen Treffer blieb, schmälert die Leistung des überragenden Spielmachers in keinster Weise.

Die Erleichterung über den gelungenen Auftritt gegen Estland war Shaqiri am Freitagabend anzumerken. In Euphorie verfiel der 23-Jährige dennoch nicht. «Es war schwierig, den Ball laufen zu lassen, weil der Rasen sehr tief war. Wichtig sind die 3 Punkte, für das braucht es nicht immer Traumfussball», so der 3-fache Assistgeber.

Der vielgelobte Wechsel nach Italien

Traumfussball hin oder her - mit dem Transfer von der Bayern-Bank auf den Giuseppe-Meazza-Rasen hat Shaqiri vieles richtig gemacht. Auch er selbst wird nicht müde, dies zu betonen: «Ich bin wieder im Rhythmus und fühle mich immer besser, das strahle ich auch auf dem Platz aus», so Shaqiri.

Noch läuft es ihm beim italienischen Traditionsverein nicht nach Wunsch. Gegen Estland hat Shaqiri aber gezeigt, dass er seiner dort zugedachten Aufgabe als Spielmacher gewachsen ist.

Video «Fussball: EM-Qualifikation, Schweiz - Estland, die Tore» abspielen

Die Schweizer Tore gegen Estland

1:30 min, vom 27.3.2015