Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft Sie haben abgestimmt: Das fehlt unserer Nati

Nach dem glücklichen Sieg in Estland am Montagabend wollten wir wissen, weshalb sich die Nati in der Öffentlichkeit harscher Kritik ausgesetzt sieht. Sie nannten uns die Gründe in einer Umfrage.

Umfrage zur Nati
Legende: Umfrage: Was missfällt Ihnen an der Nati? SRF

Das Positive vorneweg: Rund 1 Viertel der SRF-User ist mit den Leistungen der Schweizer Nationalmannschaft zufrieden. Sie sind der Meinung, dass die aktuelle Kritik überzogen ist und die Fans einfach viel zu verwöhnt sind.

Zu wenig Einsatz und Spektakel

Ein weiteres Viertel der Umfrage-Teilnehmer moniert fehlenden Einsatz und Willen bei den Nati-Stars. Dass bei einem mehr oder weniger bedeutungslosen Spiel die Spieler nicht bis in die Haarspitzen motiviert sind, ist ein Stück weit aber auch nachvollziehbar.

Vielen Usern fehlte bei den Auftritten der Nati zuletzt das Spektakel und der Spielwitz. Nur 1 Prozent der Teilnehmer macht einen fehlenden Konkurrenzkampf für die Kritik an der Mannschaft verantwortlich. 12 Prozent sehen in Trainer Vladimir Petkovic das Hauptproblem.

Legende: Video Sutter und Wicky analysieren die EM-Quali abspielen. Laufzeit 3:23 Minuten.
Vom 10.10.2015.

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Was mich am meisten aufregt am Spiel unserer Nati , immer diese Angsthasenhafte retour Spielerei bei Situationen wo der Ball besser mutig nach vorne getreten werden sollte, um den Gegner unter Druck zu setzen . Dann die absolut vermeidbaren kleinen Fehler aus Schlamperei, die zu oft zu Gegentoren führen .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Max Blatter, 5620 Bremgarten
    Zugegeben: Die Leistung der Nati in der Quali war "durchzogen". Und auch zugegeben: Die Österreicher sind um Welten besser (zweithöchste Punktzahl nach England --- dank dem Schweizer Trainer?). Aber ein grosser Trost bleibt: Die Deutschen waren zuletzt wesentlich schlechter.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von F. Müller, Zürich
    Da ein Teil der Nati nicht mit Stolz und Freude für unser Vaterland spielt, sich z.B. nicht über ein eigenes Tor freuen kann/darf usw., können auch die (früheren) Fans sich nicht mehr richtig freuen. Schade! Bei uns trugen viele während der WM/EM das Nati-Leibchen, ja selbst der kl. Hund u/Nachbarn hatte ein rotes Mäntelchen mit Schweizer Kreuz, was bei vielen ein Schmunzeln erzeugte. Die Euphorie war riesig; ein richtiges Fest. Man fieberte mit, auch wenn die Spieler nicht erfolgreich waren.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen