Stocker zurück im Kreis der Nati, Inler nicht

Vladimir Petkovic hat für die beiden WM-Qualifikationsspiele gegen Ungarn und Andorra Valentin Stocker ins Aufgebot der Nati berufen. Ansonsten setzt der Coach auf bewährte Kräfte.

Video «Alain Sutter zur Nicht-Nomination von Gökhan Inler» abspielen

Alain Sutter zur Nicht-Nomination von Gökhan Inler

2:11 min, vom 30.9.2016

Valentin Stocker steht erstmals seit dem 17. November 2015 wieder im Aufgebot der Nationalmannschaft. Der 27-jährige Mittelfeldspieler von Hertha konnte sich in der laufenden Saison beim Hauptstadtklub aus Berlin wieder in den Fokus spielen.

Valentin Stocker.

Bildlegende: Steht wieder im Aufgebot Valentin Stocker. Keystone

Shaqiri zurück, Inler nicht

Wie erwartet wieder zurück im Kader ist Xherdan Shaqiri. Gegen Portugal hatte der Nati-Stürmer noch wegen einer Wadenverletzung gefehlt. Am letzten Wochenende gehörte Shaqiri nach einer mehrwöchigen Pause erstmals wieder zur Startformation des Premier-League-Vorletzten Stoke City.

Nicht dabei ist hingegen Gökhan Inler, der seine Karriere bei Besiktas Istanbul neu lanciert hat. «Ich verfolge ihn sehr genau, aber wir haben im Team eine sehr gute Dynamik, darum will ich möglichst wenig verändern», begründete Petkovic seinen Entscheid.

Video ««Ich gönne es Stocker von Herzen»» abspielen

«Ich gönne es Stocker von Herzen»

2:06 min, vom 30.9.2016

Gavranovic auf Pikett

Dass Veränderungen im Nati-Kader möglich sind, belegt die Tatsache, dass Mario Gavranovic auf Pikett ist. Der Stürmer vom kroatischen Klub Rijeka hat seit seiner Knieverletzung an der WM 2014 nicht mehr für die Nati gespielt.

Im Spiel gegen Ungarn wird die Schweiz auf Granit Xhaka verzichten müssen. Der Arsenal-Söldner war im 1. WM-Qualifikationsspiel gegen Portugal (2:0) vom Platz geflogen und fehlt gesperrt.

Tor: Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Roman Bürki (Borussia Dortmund), Marwin Hitz (Augsburg)

Verteidigung: Stephan Lichtsteiner (Juventus Turin), Fabian Schär (Hoffenheim), Johan Djourou (Hamburger SV), Nico Elvedi (Borussia Mönchengladbach), Timm Klose (Norwich City), Ricardo Rodriguez (Wolfsburg), François Moubandje (Toulouse), Michael Lang (Basel)

Mittelfeld: Granit Xhaka (Arsenal), Valon Behrami (Watford), Blerim Dzemaili (Bologna), Fabian Frei (Mainz), Gelson Fernandes (Rennes), Luca Zuffi (Basel), Admir Mehmedi (Bayer Leverkusen), Renato Steffen (Basel), Valentin Stocker (Hertha)

Sturm: Breel Embolo (Schalke), Haris Seferovic (Eintracht Frankfurt), Eren Derdiyok (Galatasaray Istanbul), Xherdan Shaqiri (Stoke City)

Sendebezug: Laufende Berichterstattung zur Nationalmannschaft.