Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft U17-Fussballer erkämpfen sich ein 1:1

Das Startspiel an der U17-EM auf Malta zwischen den beiden Nachbarn Schweiz und Deutschland hat keinen Sieger hervorgebracht. Die Schweizer Junioren glichen in der 72. Minute zum 1:1 aus, drei Minuten vor Schluss parierte Gregor Kobel einen Foulpenalty.

Legende: Video Zusammenfassung Schweiz - Deutschland abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 09.05.2014.

Ohne eine einzige Niederlage durchliefen die U17-Fussballer den Weg an die EM-Endrunde auf Malta. Es ist dies die 7. Teilnahme der Schweiz.

Seine Ungeschlagenheit konnte das Team von Trainer Yves Débonnaire nun auch im EM-Auftaktspiel wahren. Aus der Aufgabe gegen Deutschland, die als schwierig eingestuft worden war, resultierte ein 1:1.

Von einem Lapsus profitiert

Die Schweizer mussten sich aus einer Rücklage befreien. Denn in der 58. Minute konnte Benjamin Henrichs einen Fehlpass zur Führung ausnutzen. Am Ursprung des Ausgleichs stand ebenfalls ein Lapsus: Benedikt Gimber wollte im Strafraum klären, spielte den Ball aber vor Boris Babics Füsse. Der St. Galler schoss zum umjubelten 1:1 ein (72.).

Kurz darauf wurde es nach der Notbremse und dem Platzverweis von Remo Arnold nochmals brenzlig. Doch das GC-Talent Gregor Kobel im Tor parierte den Penalty und hielt damit einen Punkt für die Schweiz fest.

U17-EM auf Malta, Vorrunde, Gruppe B

Schweiz - Deutschland 1:1 (0:0)
Gozo Stadium, Gozo (Malta). - SR: Harkam (Ö). - Tore: 58. Henrichs 0:1. 72. Babic (St. Gallen) 1:1. - Bemerkungen: 75. Platzverweis Arnold (Luzern) nach Notbremse-Foul. - Kobel (GC) pariert den fälligen Foulpenalty von Ferati (77.).

Schottland - Portugal 0:2 (0:1)

Klassement: 1. Portugal 1/3. 2. Schweiz und Deutschland 1/1. 4. Schottland 1/0.