U21-Nati in Kroatien auf Punkte angewiesen

Die U21-Nationalmannschaft steht am Donnerstag in der EM-Qualifikation vor einer wegweisenden Partie. Die Schweizer Auswahl ist in Kroatien auf Punkte angewiesen, will sie den Leader nicht vorzeitig aus den Augen verlieren.

Die Schweizer erwarten in Kroatien ein ausgeglichenes Spiel.

Bildlegende: Duell auf Augenhöhe Die Schweizer erwarten in Kroatien ein ausgeglichenes Spiel. EQ Images

Nach der 0:2-Niederlage im Heimspiel vor einem Monat liegt die Schweiz in der Quali für die EM 2015 in Tschechien bereits 6 Punkte hinter Leader Kroatien auf Rang 2. Die Ukraine folgt mit einem Spiel weniger auf Rang 3.

Kroatien geschwächt ins «Rückspiel»

Das Team von Coach Pierluigi Tami sinnt im kroatischen Pula auf Revanche. «In Lugano waren wir nicht effizient, aber wenn uns eine ähnliche Leistung gelingt, ist ein Sieg möglich», blickt Tami voraus.

Die Vorzeichen für ein positives Resultat stehen nicht schlecht. «Im letzten Spiel haben 4 A-Nationalspieler von Kroatien die U21 verstärkt. Diesmal werden diese fehlen, weil Kroatien die WM-Playoffs bestreitet», so Tami.

Ukraine in Schach halten

Ein Sieg in Kroatien ist auch insofern wichtig, als man Verfolger Ukraine in Schach halten kann. Zudem könnte jeder weitere Punkt Gold wert sein, denn sowohl die Gruppenersten als auch die 4 besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Playoffs.

EM-Quali U21: Klassement Gruppe 5

SpieleSUNTorePunkte
1. Kroatien650116:315
2. Schweiz530211:49
3. Ukraine32017:46
4. Lettland52038:106
5. Liechtenstein50050:210

Modus: Die 10 Gruppensieger und die 4 besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die Playoffs im Oktober 2014. Die 7 Sieger bestreiten im Juni 2015 die EM-Endrunde in Tschechien.