Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Vor dem Showdown die Pflicht

Die Nati empfängt am Samstag in der WM-Qualifikation Ungarn und muss punkten, um sich ihre gute Ausgangslage für das Portugal-Spiel zu bewahren.

Legende: Video Die Nati vor dem Spiel gegen Ungarn abspielen. Laufzeit 02:05 Minuten.
Aus eishockeyaktuell vom 06.10.2017.

Für einmal muss es kein Sieg sein. Dank ihren 8 Siegen in 8 Partien kann sich die Schweiz im Heimspiel gegen Ungarn ein Remis leisten, um gegenüber Portugal (in Andorra) den Vorteil zu wahren.

Drei Punkte gegen Ungarn würden die Ausgangslage nicht verbessern. Denn: Eine Niederlage im finalen Showdown am Dienstag in Lissabon ist für die Nati aufgrund der klar schlechteren Tordifferenz verboten.

Wir wollen den Gegner dominieren.
Autor: Vladimir Petkoviczum Ungarn-Spiel

Mit dem Portugal-Spiel im Hinterkopf wird die Mannschaft von Vladimir Petkovic in Basel versuchen, auch die 9. Quali-Partie siegreich zu gestalten. «Wir brauchen ein positives Erlebnis», sagt der Coach. «Damit meine ich, dass wir den Gegner dominieren und Punkte holen wollen. Dann wird der Gang nach Portugal einfacher für uns.»

Wer spielt für Behrami?

Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Behrami-Ersatz. Mit Fabian Frei, Remo Freuler und Denis Zakaria hat Petkovic drei Optionen für die Sechser-Position.

Eine Möglichkeit wäre auch, Blerim Dzemaili ins defensive Mittelfeld zurückzuziehen und beispielsweise Mario Gavranovic in der Offensive einzusetzen.

Ein Quartett muss sich in Acht nehmen

Im Schweizer Kader droht vier Spielern eine Gelbsperre: Ricardo Rodriguez, Admir Mehmedi, Blerim Dzemaili und Michael Lang dürfen gegen Ungarn nicht verwarnt werden, wollen sie das grosse Endspiel am Dienstag nicht verpassen.

Legende: Video Petkovic: «Wir brauchen ein positives Erlebnis» abspielen. Laufzeit 01:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.10.2017.

Die möglichen Aufstellungen

Schweiz: Sommer; Lichtsteiner, Schär, Djourou, Rodriguez; Freuler, Xhaka; Shaqiri, Dzemaili, Mehmedi; Seferovic.

Ungarn: Gulacsi; Bese, Guzmics, Kadar, Korhut; Patkai, Nagy; Varga, Stieber, Lovrencsics; Eppel

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 5.10.17, 22:20

Live-Hinweis

Live-Hinweis

SRF zwei überträgt die WM-Quali-Partie Schweiz - Ungarn am Samstag ab 20:30 Uhr live. Das Spiel können Sie auch im Stream und in der SRF Sport App verfolgen.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von tom tudo (tudo)
    Übrigens Peru fährt hoffentlich wieder einmal an die WM mit ihrem sagenhaften dress
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von tom tudo (tudo)
    Es gibt nur ein mittel ronaldo: kämpfen und beissen bis zum umfallen. Wenns sein muss halt mit unfairness! Hopo svizzera!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn (Heiner Zumbrunn)
    Gress hat gestern bei einem Sender gesagt: Vielleicht haben die Türken das Spiel schon vor dem Spiel so oft gespielt, dass die Spannung verloren gegangen ist. Ich befürchte, dass die Schweizer Spieler und Offizielle schon alles gesagt haben - und nun vergessen, dass noch gespielt werden muss. Die Angabe von Herrn Shakiri, dass die Mehrheit der Schweizer Spieler Weltklasse seien erinnert an den klugen Satz von Bundesrat Maurer: Wir haben die beste Armee. Bei beidem sind wir meilenweit entfernt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen