Zum Inhalt springen

Nationalmannschaft WM-Qualifikation: Schweiz in Topf 2

Die Schweiz wird bei der Auslosung der Qualifikations-Gruppen für die WM 2018 in Russland aus dem 2. Topf gezogen. Nationen wie Rumänien und Wales schafften derweil den Sprung in Topf 1.

Legende: Video Ranking-Rutsch auf Rang 18 abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Vom 09.07.2015.

Als Grundlage für die Einteilung der Töpfe diente die Fifa-Weltrangliste vom Juli. Dort büsste die Schweiz im Vergleich zum Vormonat sieben Positionen ein und liegt nur noch auf Rang 18. Verdrängt wurde die Nati unter anderen von Rumänien und Wales, die in die Top 10 vorstiessen.

Damit droht der Schweiz an der Auslosung vom 25. Juli zum Beispiel eine Gruppe mit Deutschland (2.), Schweden (33.), Irland (52.), Finnland (90.) und Georgien (153.).

Nicht als Schweizer Gegner in Frage kommen Italien und Frankreich. Sowohl die Italiener (17.) als auch die Franzosen (22.) fielen in der neuen Weltrangliste weit zurück und befinden sich ebenfalls nur in Topf 2.

Europas Lostöpfe für die WM-Quali 2018

Topf 1
Deutschland, Belgien, Niederlande, Portugal, Rumänien, England, Wales, Spanien, Kroatien
Topf 2
Slowakei, Österreich, Italien, Schweiz, Tschechien, Frankreich, Island, Dänemark, Bosnien
Topf 3
Ukraine, Schottland, Polen, Ungarn, Schweden, Albanien, Nordirland, Serbien, Griechenland
Topf 4
Türkei, Slowenien, Israel, Irland, Norwegen, Bulgarien, Färöer, Montenegro, Estland
Topf 5
Zypern, Lettland, Armenien, Finnland, Weissrussland, Mazedonien, Aserbaidschan, Litauen, Moldawien
Topf 6
Kasachstan, Luxemburg, Liechtenstein, Georgien, Malta, San Marino, Andorra
Modus
9 Quali-Gruppen à 5-6 Teams. Gruppensieger an der WM-Endrunde, beste 8 Gruppenzweite in der Barrage

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Schiebler, Aarau
    Die blöden Töpfe. Alle Kugeln in eine Kiste und rausziehen. Somit hätten auch mal kleine eine Chance und einige grosse könnten, in die Ferien. Fakt: Auch so würden nur die besten an eine WM/EM können, der 1te-2te und ev. die besten 3ten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Muster, Vordemwald
    Klar ist es schade mit Topf eins. Ob Topf eins oder zwei. Wichtig ist sicherlich was wir aus Topf 3 und 4 kriegen. Ich glaube wir waren Topf eins und kriegten England aus Topf zwei. Hopp Schwiiz bitte ein bisschen positiver. Dies ist halt Mathematik und nicht für alle verständlich ;-) Wäre dies auch noch Korupt wäre ev. Lichtenstein in Top eins. Bon Chance!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Lukas Curau, Weinfelden
    Island wahr vor zwei jahren noch im Topf fünf und jetzt schon zwei. nicht schlecht!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen