Zum Inhalt springen
Inhalt

Nationalmannschaft Xhaka: «Der erste Schritt ist gemacht»

Die Schweiz hat im Barrage-Hinspiel gegen Nordirland die Pflicht erfüllt. Gleichwohl dürfte sie sich etwas grämen, dass sie nicht mit einem deutlicheren Vorsprung ins Rückspiel steigen kann.

Die Schweizer Nati hatte in Belfast zahlreiche Chancen, zu einen höheren Sieg zu kommen. Eine der besten Gelegenheiten bot sich Xherdan Shaqiri Sekunden nach Wiederanpfiff. Auf der Gegenseite enttäuschten die Nordiren über weite Strecken und schossen kein einziges Mal aufs Schweizer Tor.

Granit Xhaka.
Legende: Bedankte sich explizit bei den Fans Granit Xhaka. EQ Images

Nach dem knappen Sieg zeigten sich die Akteure der Schweizer Nati zufrieden. «Wir haben den ersten Schritt gemacht», lautete Granit Xhakas Fazit.

Aufgabe gut gelöst

Der Arsenal-Söldner gab aber zu, dass es für seine Mannschaft gegen einen kämpferischen und defensiven Gegner schwierig war, das Spiel durchzuziehen. «Doch wir haben Charakter gezeigt», so Xhaka. Xherdan Shaqiri richtete ein «Kompliment an die Mannschaft, wir haben die Aufgabe sehr gut gemeistert.»

Wir spielten ähnlich, wie es Deutschland in Belfast getan hat.
Autor: Vladimir Petkovic

Torschütze Ricardo Rodriguez baut darauf, dass die Nordiren im Rückspiel in Basel am Sonntag «mehr kommen und aufmachen» müssen. «Und wir müssen den ‹Sack› zumachen», so der Milan-Söldner.

Während die Spieler die Schwierigkeit des Spiels betonten, zeigte sich Nationaltrainer Vladimir Petkovic schon beinahe euphorisch: «Wir spielten ähnlich, wie es Deutschland in Belfast getan hat.» In der WM-Qualifikation siegte die DFB-Elf auswärts 3:1.

Nun gehe es für seine Mannschaft darum, «konzentriert zu bleiben und sich zu erholen», so Petkovic weiter.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 9.11.2017, 20:10 Uhr

Live-Hinweis

Live-Hinweis

Das Barrage-Rückspiel Schweiz - Nordirland können Sie am Sonntag ab 17:20 Uhr auf SRF zwei, in der Sport App und auf srf.ch/sport mitverfolgen.