Zypern, Litauen, Estland – die Zittersiege der Nati

Die Schweizer Nati weist in der WM-Quali bisher eine weisse Weste auf. Dies soll auch nach der Partie vom Samstag gegen Lettland so sein. In der Vergangenheit hat sich die Schweiz gegen vermeintlich schwächere Gegner aber oft schwer getan.

Video «3 «kleine Gegner» – 3 Zittersiege» abspielen

3 «kleine Gegner» – 3 Zittersiege

1:31 min, vom 25.3.2017

  • WM-Quali 2014 gegen Zypern: Haris Seferovic, der erst in der 73. Minute eingewechselt wurde, gelingt in der 90. Minute der erlösende Siegtreffer. Die Schweiz schlägt Zypern 1:0.
  • EURO-Quali 2016 gegen Litauen: Die Nati gerät in der 64. Minute in Rückstand. Josip Drmic (69.) und Xherdan Shaqiri (84.) drehen die Partie. Die Schweiz gewinnt 2:1.
  • EURO-Quali 2016 gegen Estland: Ein Tor will den Schweizern einfach nicht gelingen. Einen Sieg gibt's trotzdem, weil Ragnar Klavan in der 94. (!) Minute ein Eigentor fabriziert.