Peter Gilliéron: «Ein Verfahren ist die Bedingung»

SFV-Präsident Peter Gilliéron erklärt im Interview die Position des Schweizer Verbandes rund um die Kandidatur von Uefa-Präsident Michel Platini für die Nachfolge von Joseph Blatter.

Video «Fussball: Interview mit SFV-Präsident Peter Gilliéron» abspielen

«Der gesamte Fussball steht vor einem Scherbenhaufen»

3:27 min, vom 15.10.2015

Der Schweizerische Fussball-Verband steht in der Frage um die Präsidentschaftskandidatur von Michel Platini weiter hinter dem Franzosen. SFV-Präsident Peter Gilliéron fordert allerdings Klarheit um die Vorwürfe gegen den amtierenden Uefa-Chef und ein Verfahren, um zu sehen, ob etwas an den Vorwürfen dran ist.

Nicht nur die Uefa, sondern der gesamte Fussball stünde zurzeit vor einem Scherbenhaufen, so Gilliéron. Er gibt sich jedoch überzeugt, dass ab dem 26. Februar 2016 und der Wahl eines neuen Fifa-Präsidenten die nötigen Reformen in Angriff genommen würden.

Das gesamte Interview mit Peter Gilliéron sehen Sie in unserem Video.

Video «Fussball: Uefa steht hinter Michel Platini» abspielen

Uefa steht hinter Michel Platini

2:13 min, aus sportaktuell vom 15.10.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 15.10.2015, 22:20 Uhr