Erstligist Münsingen zieht das Traumlos FC Basel

Der Schweizer Meister FC Basel reist für die 2. Runde des Schweizer Cups zum Erstligisten Münsingen. In der Romandie kommt es zu einem Derby.

Nach dem knappen Sieg gegen den Stadtrivalen Old Boys, läuft der FCB Basel in Münsingen ein.

Bildlegende: Nächste Station Münsingen Nach dem knappen Sieg gegen den Stadtrivalen Old Boys, läuft der FCB Basel in der nächsten Runde in Münsingen ein. Keystone

In Münsingen kommt es am 14. oder 15. September zum Volksfest. Die Berner, die sich mit einem 2:0-Sieg gegen Bulle erstmals überhaupt für die Sechzehntelfinals des Schweizer Cups qualifizieren konnten, empfangen den Schweizer Meister FC Basel.

Für Münsingen ist es bereits die 2. Cup-Begegnung mit den Baslern. 1996 zwangen die Berner den Vertreter aus der höchsten Liga in die Verlängerung. Der Trainer ist übrigens noch immer derselbe: Kurt Feuz steht seit 28 Jahren an der Seitenlinie.

Servette empfängt Lausanne

Zu einem Derby kommt es in der Westschweiz. Servette, der Absteiger aus der Super Leage, empfängt den Rivalen Lausanne. Auch Lugano - St. Gallen verspricht eine spannende Affiche zu werden.

Die beiden Zürcher Superligisten reisen an den Genfersee. Titelverteidiger GC trifft auf Stade Nyonnais, der FC Zürich hat mit Lausanne-Ouchy (2. Liga inter) das vermeindlich einfachste Los gezogen.

YB, der Leader der laufenden Meisterschaft, trifft auf YF Juventus Zürich.

Schweizer Cup