Zum Inhalt springen

Schweizer Cup FC Luzern: Cup als mögliche Trendwende

Die starke Hinrunde ist längst vergessen. Der FC Luzern reist in schwierigen Zeiten zum Cup-Halbfinal nach Basel. Als Aussenseiter hoffen die Innerschweizer auf einen Exploit. Er wäre der Ruhe dienlich.

Legende: Video Cup: Basel lässt den FC Luzern weiter warten abspielen. Laufzeit 01:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.03.2014.

Cup live

Cup live

Die beiden Halbfinals des Schweizer Cups können Sie am Mittwoch live auf SRF zwei und im Web-Stream mitverfolgen. Ab 18:50 Uhr spielen Basel und Luzern um den ersten Finalplatz, im Anschluss wird das zweite Endspiel-Ticket entweder an Zürich oder an Thun vergeben.

Der Cup war in Luzern zuletzt Dauer-Thema. Allerdings ging es im Inhalt nicht um eine Partie. Nährboden für Diskussionsstoff boten vielmehr Internas, die an die Öffentlichkeit gelangten. Dabei handelte es sich um einen Disput um Cup-Prämien - ein gefundenes Fressen für den Boulevard und Garantie für unerwünschte Nebengeräusche.

Rückschlag in der Meisterschaft

Auch die bisherigen Resultate in der Rückrunde dienen nicht als Ruhestifter. Von den 8 Partien dieses Jahres gingen 5 verloren. Zuletzt setzte es ein lamentables 0:1 in Lausanne ab. In der Tabelle rutschten die Innerschweizer vom 2. auf den 5. Rang ab. Trainer Carlos Bernegger fordert vor dem Halbfinal: «Die Spieler müssen die Komfortzone verlassen.»

Gute Leistungen gegen Basel

Der Cup ist für den FCL eine von zwei intakten Chancen auf einen Europacup-Platz. Optimistisch stimmen dürfte die Luzerner, dass sie in den bisherigen beiden Direktduellen der Saison gegen Basel jeweils 1:1 spielten.

Auch bezüglich dem Cup macht die jüngste Erinnerung durchaus Hoffnung: Zwar unterlag der FCL 2012 im Endspiel dem FCB, aber erst im Penaltyschiessen und nach einer sehr guten Leistung. Eine solche Perfomance wird in Basel von Nöten sein, wollen die Luzerner weiterhin vom 3. Cup-Titel - dem ersten seit 1992 - träumen.

FCB und Yakin: Es lockt der 3. Final in Serie

Ein möglicher Cup-Titel hat bei Gegner Basel nichts mit Träumerei zu tun. Der Liga-Krösus drückte in den letzten Jahren nicht nur der Meisterschaft, sondern auch dem Cup den Stempel auf. 4 Titel in den letzten 7 Jahren sprechen Bände. Nun lockt der 3. Finaleinzug in Serie. Vor 2 Jahren siegte der FCB im erwähnten Spiel gegen Luzern, vor Jahresfrist unterlag man GC, auch da im Elfmeterschiessen.

Immer involviert war dabei Murat Yakin, zunächst als Trainer des FCL, dann als Chef an der Seitenlinie des FCB. Beim 3. Anlauf soll es nun mit dem Gewinn der Cup-Trophäe klappen. Zunächst gilt die ganze Aufmerksamkeit dem Spiel gegen Luzern. Für Yakin ist klar: «Den Cupfinal wollen wir uns nicht nehmen lassen.»

Der Cup-Weg der beiden Teams

BaselLuzern
1/4-Final(h) 6:1 Le Mont (1. Liga Pro.)(h) 2:0 Lausanne
1/8-Final(a) 3:1 Tuggen (1. Liga Pro.)(h) 1:0 Sion
1/16-Final(a) 1:0 Münsingen (1. Liga Classic)(a) 4:1 Terre Sainte (1. Liga Classic)
1/32-Final(a) 1:0 n.V. Old Boys (1. Liga Pro.)(a) 11:0 Murten (2. Liga)

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Beat, Basel
    Hallo liebe Fussballfreunde... Ich muss euch ja nicht daran erinnern was der FC Basel für den Schweizer Fussball in den letzten 10 Jahren alles gemacht hat. Keine andere Mannschaft, kommt da nicht ansatzweis an das Aushängeschild des Schweizer Fussballs FC Basel ran. Also, ihr Neider, bitte etwas mehr Anerkenung.... Sportliche Grüsse aus Basel
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Mein Gott, müssen einige Leute frustriert sein, und immer wieder betonen wie sehr der FCB bevorzugt wird. Über Jahre hinaus, ist das wohl euer aller Trostpflaster, weil ihr es nicht erträgt, das der FCB Titel um Titel holt. Immer wieder nur Glück und Bevorzugung. Spielt der FC Basel gut, dann ist das viele Geld der Grund. Hauptsache schimpfen und motzen. So schreiben nur Neider mit einer verzerrten Wahrnehmung! Schreibt doch sachlich über das Fussball-SPIEL als solches, bitte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von manu, Turgi
    hier sieht man wiedereinmal, der fcbasel wird nicht nur hier und jetzt in spielen bevorzugt, sondern auch schon im cupfinal vor 7 jahren! Fairplay wird in basel (und schiedsrichter) nicht sehr gross geschrieben.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Robin, Tschudin
      hören sie endlich auf mit diesen immermüden ausreden. wenn der chippi so fallen kann, dass es penalty gibt, macht er es. Das ist in jeder fussballiga der welt so... und wenn der schiri meint, dass es schwalbe war, zückt er eine karte, so einfach ist das...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen