Zum Inhalt springen

Schweizer Cup Frey Matchwinner bei spektakulärer FCZ-Aufholjagd

Zürich dreht gegen Thun einen 1:3-Rückstand und zieht am Ende in den Cup-Halbfinal ein. Michael Frey trifft in der Nachspielzeit zur Entscheidung.

Legende: Video Zusammenfassung Zürich - Thun abspielen. Laufzeit 05:56 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 29.11.2017.
  • Michael Frey erzielt einen Doppelpack.
  • Zürich gewinnt auch das dritte Cup-Duell gegen Thun in Folge.
  • Nach dem Viertelfinal-Aus im letzten Jahr ist der FCZ wieder in der Runde der letzten Vier angelangt.
  • Auch der FC Basel steht im Halbfinal. Der Titelverteidiger setzt sich gegen Luzern durch.

Bis zur 90. Minute führten die Thuner im Letzigrund mit 3:2. Der FC Zürich drückte seit Beginn der 2. Halbzeit auf das Tor der Berner Oberländer, der Ausgleich wollte aber nicht gelingen. Erst in der 90. Minute erzielte Rasmus Thelander das rettende 3:3. Die Verlängerung war gesichert, doch der FCZ hatte noch nicht genug.

In der Nachspielzeit schlug Michael Frey erneut zu. Der Berner in Diensten der Zürcher traf zum zweiten Mal an diesem Abend und markierte in der 94. Minute den viel umjubelten Siegtreffer. Während Zürich danach den Halbfinaleinzug bejubeln konnte, mussten die Thuner den Platz mit hängenden Köpfen verlassen.

Legende: Video Vom 1:3 zum 4:3: So drehte der FCZ die Partie abspielen. Laufzeit 01:10 Minuten.
Aus sportlive vom 29.11.2017.

Thuner Traumstart

Dabei hatte es vor allem in der 1. Halbzeit mehr als gut ausgesehen für die Berner Oberländer. Die Gäste gingen früh durch ein sehenswertes Hackentor von Dejan Sorgic in Führung. Simone Rapp erhöhte sogar auf 2:0, als er alleine auf Yannick Brecher losziehen konnte.

Legende: Video Das Hackentor von Sorgic abspielen. Laufzeit 00:30 Minuten.
Aus sportlive vom 29.11.2017.

Zwei verschiedene Gesichter

Dass Thun am Ende mit leeren Händen dastand, lag auch an der Leistung des Heimteams. Während der FCZ in der 1. Halbzeit kaum etwas auf den Platz brachte, erspielten sich die Zürcher nach der Pause Chance um Chance. Das zwischenzeitliche 1:2 durch Moussa Koné war die erste Reaktion auf den Rückstand.

Die Gastgeber bewiesen am Ende Moral. Nach dem zweiten Rapp-Tor zum 1:3 gab der FCZ nicht auf. Frey brachte seine Mannschaft in der 85. Minute wieder ran und läutete so die Aufholjagd zur entscheidenden Schlussphase ein.

Sendebezug: srf.ch/sport, Webonly-Livestream, 29.11.2017, 19:30 Uhr

15 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.