Latour: «Leichte Vorteile für Basel»

Hanspeter Latour nimmt im Hinblick auf den Cupfinal von heute Nachmittag (15:30 Uhr live auf SRF zwei) den FC Basel und die Grasshoppers unter die Lupe. Der SRF-Experte sieht Basel leicht im Vorteil - dank der schlagkräftigeren Offensive.

Basel gegen GC ist das Duell der beiden besten Super-League-Teams. Deshalb rechnet SRF-Experte Hanspeter Latour «mit einem sehr knappen Spielausgang.»

Starke Goalies auf beiden Seiten

Latour glaubt, dass Basel und GC auf der Torhüter-Position ebenbürtig besetzt sind. «Yann Sommer und Roman Bürki sind beide absolute Teamstützen.» Zwar sei Sommer etwas erfahrener und ein Penalty-Killer dazu, «aber es gibt Spiele, in denen Bürki schlicht nicht zu bezwingen ist.»

Defensive: Kein Team im Vorteil

In der Verteidigung sieht Latour ebenfalls beide Mannschaften gleich stark besetzt, auch wenn der SRF-Experte das FCB-Innenverteidiger-Duo Fabian Schär/Aleksandar Dragovic hervorhebt. «Doch Basel und GC arbeiten beide als Team sehr gut nach hinten.»

Basel mit mehr Harmonie im Mittelfeld

Obwohl Latour den Baslern «mehr Harmonie im Mittelfeld» zuspricht, steht es auch nach der Analyse dieser Position weiter unentschieden. «Die Konstellation verleitet mich dazu, beiden Mannschaften einen Punkt zu geben. 3:3.»

FCB mit besserer Offensive

Der Entscheid zugunsten der Basler fällt mit der Offensive. «Valentin Stocker und Marco Streller können eine entscheidende Rolle spielen», glaubt Latour. «Deshalb erhält Basel hier den Punkt.»

Forte der Motivator, Yakin der Taktik-Fuchs

Die Grasshoppers können den geringen Rückstand auch mit dem Coach nicht mehr wettmachen. Zwar sei Uli Forte «ein grosser Motivator», aber der FCB verfüge mit Murat Yakin über einen taktisch gewieften Übungsleiter, der immer für eine Überraschung gut sei.

«Wenn die Basler einen guten bis sehr guten Match machen, dann holen sie den Titel», so Latours Fazit. GC müsste über sich hinauswachsen, um erstmals seit 1994 wieder den Cup zu gewinnen.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Den Cupfinal zwischen dem FC Basel und den Zürcher Grasshoppers können Sie ab 15:30 Uhr auf SRF zwei und im Livestream mitverfolgen.

Resultate