Luzern: Im Cup muss der Umschwung her

Der FC Luzern tritt in der 2. Hauptrunde des Schweizer Cups auswärts beim Challenge-League-Vertreter FC Schaffhausen an. In der Munotstadt soll der erste Schritt aus der Krise gemacht werden.

Video «Fussball: Vorschau Schaffhausen-Luzern» abspielen

Vorschau Schaffhausen-Luzern

3:58 min, aus sportaktuell vom 19.9.2014

Nach 8 sieglosen Partien steht der FC Luzern in der Meisterschaft mit 5 Punkten am Tabellenende der Super League. In den Sechzehntelfinals des Schweizer Cups wartet für den Vorjahreshalbfinalisten nun das schwierige Auswärtsspiel beim Challenge-League-Klub Schaffhausen.

Gute Stimmung, konzentrierte Arbeit

Von einer Krise ist bei den Luzernern innerhalb des Teams nichts zu spüren. «Die Stimmung ist super», versichert Captain Claudio Lustenberger. «Wir haben die ganze Woche konzentriert und gut trainiert.» Coach Carlos Bernegger sieht das ebenso: «Die Mannschaft ist sehr fokussiert. Man spürt, dass der Wille da ist.»

Der 45-Jährige ist sich bewusst, dass die Aufgabe auf der Schaffhauser Breite nicht einfacher wird als ein Super-League-Spiel. «Wir wissen um die Qualitäten des Gegners. Schaffhausen hat eine disziplinierte und gut strukturierte Mannschaft. Wir müssen alle Kräfte mobilisieren, um eine Runde weiter zu kommen.»

Der FCL steht früh in der Saison vor einem wegweisenden Spiel. Das Erreichen der 3. Runde ist für die Innerschweizer Pflicht, das weiss auch Lustenberger. «Wir wollen uns mit einem Sieg auch zusätzlichen Schwung für die Meisterschaft holen», sagt der 27-Jährige.

Jacobacci wenig begeistert

Der unbedingte Siegeszwang bei Luzern sorgt bei Schaffhausen-Trainer Maurizio Jacobacci für wenig Freude. Für den ehemaligen NLA-Spieler ist klar: «Luzern muss gewinnen. Sie werden mit den besten Spielern auflaufen, das macht es für uns nicht einfacher», so der 51-Jährige gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung.

Der schlechte Saisonstart der Gäste ist gemäss Jacobacci kein Vorteil für sein Team. Zumal Schaffhausen auch nicht überzeugend in die neue Saison in der Challenge League gestartet ist. Nach 8 Runden liegen die Munotstädter mit 8 Punkten auf dem drittletzten Tabellenrang.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 19.09.2014, 22:20 Uhr

Die Cup-Partien im Livestream

Buochs - SchötzDonnerstag19:30
Köniz - SionDonnerstag19:30
Münsingen - WilDonnerstag19:30

*Hinweis zum Spiel Le Mont - St. Gallen: Dieses wird im Anschluss an die erste beendete 14:00-Uhr-Partie gezeigt.

Livestream-Hinweis

Livestream-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen Schaffhausen und Luzern am Samstagabend ab 17:20 Uhr im Livestream auf www.srf.ch/sport.