Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Cup Sion-FCB: Final-Revanche im Cup-Viertelfinal

In den Cup-Viertelfinals kommt es Mitte Dezember zur Finalrevanche zwischen Titelverteidiger Sion und dem FC Basel. Das ergab die Auslosung im «sportpanorama». Die weiteren Viertelfinals lauten: Aarau-Luzern, Thun-Zürich und Lugano-Köniz.

Legende: Video Tom Lüthi zieht im «sportpanorama» die Cup-Viertelfinals abspielen. Laufzeit 02:06 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 01.11.2015.

«Glücksfee» Tom Lüthi sorgte im «sportpanorama» für einen Viertelfinal-Schlager: Der FC Sion empfängt am 13. Dezember den FC Basel. Zur Erinnerung: Im Frühsommer diesen Jahres hatten die Walliser dem Meister im Final keine Chance gelassen und mit einem 3:0 ihren 13. Titel geholt.

Für die Sion-Fans gibt es damit innert weniger Tage zwei Heim-Leckerbissen: Am 10. Dezember empfängt die Tholot-Equipe den FC Liverpool in der Europa League.

Legende: Video Cupfinal 2015: Basel-Sion 0:3 abspielen. Laufzeit 07:00 Minuten.
Aus sportlive vom 07.06.2015.

Gutes Omen für den FCZ

Neben der Finalrevanche verblassen die anderen Viertelfinals ein wenig. Mit Thun-Zürich kommt es zu einem weiteren Duell zweier Super-League-Klubs. Die beiden Teams standen sich vorletzte Saison im Halbfinal gegenüber; der FCZ setzte sich nach 120 torlosen Minuten im Elfmeterschiessen durch - und holte danach den Titel.

Lospech für Köniz

Ärgern dürfte sich über die Auslosung der letzte Amateurklub: Köniz bleibt das erhoffte Heimspiel verwehrt. Allerdings liegt beim Super-League-Vertreter Lugano eine Überraschung drin, falls die Tessiner einen schwachen Tag einziehen.

Revanche für den FCL?

Der FC Luzern erhält die Chance, sich beim FC Aarau für das letztjährige Achtelfinal-Out (1:2) zu revanchieren. «Wir haben gegen Aarau im Cup noch eine Rechnung offen. Die gilt es nun zu begleichen», wurde Mittelfeldspieler Remo Freuler vom FCL zitiert.

Sendebezug: SRF zwei, 1.11.15, «sportpanorama», 18:10 Uhr

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.