Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Cup Weit und breit kein Unterklassiger in Sicht

Wo sind die Aufmüpfigen im Schweizer Cup geblieben? Erstmals seit der Lancierung der Super League sind die Teams aus der obersten Spielklasse in den Cup-Viertelfinals unter sich.

Gefüllte Tribünen bei einem Cupspiel.
Legende: Kein Fussball in der Provinz mehr Der Schweizer Cup ist in der Endphase zu einer Angelegenheit für Super-League-Klubs geworden. Keystone

Letzte Saison noch hatten die Unterklassigen Hochkonjunktur im K.o.-Wettbewerb des Schweizer Fussballs. Sie besetzten exakt die Hälfte der Viertelfinal-Plätze. Nur einmal seit der Einführung der Super League auf 2003/04 hin war mit deren 5 die Anzahl an Teams aus den niedrigen Ligen noch grösser.

Bei der 93. Austragung des Cups hat nun eine gegenteilige Entwicklung Einzug gehalten. Vorbei sind die Zeiten, als etwa in der Saison 2014/15 mit dem Gespann Münsingen und Buochs sogar ein Duo den Aufstand probte. Bei den beiden Teams handelte es sich um Viertelfinal-Vertreter aus der viert- und fünfthöchsten Spielklasse.

Warum nur?

Die diesjährige Runde der letzten 8 vom Mittwoch/Donnerstag ist gleichbedeutend mit einer geschlossenen Super-League-Veranstaltung. In den Achtelfinals blieben nämlich gleich 7 Underdogs auf der Strecke.

Dieser exklusive Zirkel ist ein absolutes Novum.

Doch auf was ist er zurückzuführen? Teilen Sie uns Ihre Meinung im untenstehenden Kommentarfeld mit.

Die unterklassigen Teams im Cup-Viertelfinal

Saison
Die Nicht SL-Teams in der Runde der letzten 8
2016/17Aarau (Challenge League)
Winterthur* (Challenge League)
Zürich (Challenge League)
Kriens (Promotion League)
2015/16Aarau (Challenge League)
Köniz (Promotion League)
2014/15Münsingen (1. Liga)
Buochs (2. Liga interregional)
2013/14Le Mont (Promotion League)
2012/13Aarau (Challenge League)
Wil (Challenge League)
2011/12Biel (Challenge League)
St. Gallen (Challenge League)
Winterthur* (Challenge League)
2010/11Biel* (Challenge League)
2009/10Biel (Challenge League)
Kriens* (Challenge League)
Lausanne** (Challenge League)
Thun (Challenge League)
2008/09Concordia BS (Challenge League)
St. Gallen (Challenge League)
2007/08Bellinzona** (Challenge League)
Gossau SG (Challenge League)
Stade Nyonnais (1. Liga)
2006/07Wil* (Challenge League)
2005/06
Lugano (Challenge League)
Sion*** (Challenge League)
Winterthur* (Challenge League)
Locarno (1. Liga)
Servette (1. Liga)
2004/05Bellinzona (Challenge League)
Chiasso (Challenge League)
Luzern** (Chiasso)
2003/04Malcantone Agno (Challenge League)
Meyrin (Challenge League)

* stösst bis in den Halbfinal vor
** erreicht den Final
*** stürmt zum Cupsieg
Legende: Video Schötz war nahe dran, unterliegt Lugano aber in der Verlängerung abspielen. Laufzeit 06:00 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 26.10.2017.

Alle Viertelfinals live

Auf der Website srf.ch/sport sowie in der Sport App können Sie alle Viertelfinals im Livestream wie folgt mitverfolgen:

  • MI 19:30: Basel - Luzern
  • MI 19:30: FCZ - Thun
  • DO 20:15: Lugano - GC
  • DO 20:15: YB - St. Gallen (zusätzlich auf SRF zwei)

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Serge Mühlematter (Lautrec)
    Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit, dass im Achtelfinal kein Unterklassiger auf einen Unterklassigen trifft bei 9 Superleaguisten und 7 Unterklassigen?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jonathan Nagel (J.Nagel)
      Geht man zum Beispiel davon aus, dass Superligisten in 70% der Fälle gewinnt, dann wäre die Chance 0.7^7=0.082. Also in 8,2% der Fälle. Das heisst im Schnitt alle 1/0.082=12,2 Jahre. Ist aber so simpel berechnet nur eine Spielerei.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pete Frei (FreiePete)
    Diese Frage ist einfach zu beantworten, wenn man die Superligisten in den ersten beiden Runden schützt, obwohl es nur deren sechs Runden gibt, ist die Chance bereits sehr gross, dass es alle Teilnehmer der Super League in die Achtelfinals schaffen. Dazu kommt, dass in der ersten Runde auch noch die Challengeligisten geschützt werden, welche die Superligisten wohl am meisten fordern könnten. Schlussendlich war auch die Auslosung der Achtelfinals nicht gerade von Vorteil für die Unterklassigen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jonathan Nagel (J.Nagel)
    Das ist relativ einfach mit Zufall zu erklären. Über die letzten Jahre ist eine Verteilung um den Mittelwert 2 Unterklassige zu beobachten. Es wäre sehr seltsam, wenn es dann einmal 4 Unterklassige sind, aber nie 0. Alle anderen Erklärungen sind nur anekdotisch und sagen nichts aus.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen