YB-FCZ in doppelter Ausführung

Innerhalb weniger Tage kommt es zuerst im Schweizer Cup und dann in der Meisterschaft zur Paarung YB-FCZ. So unterschiedlich sich die Formkurve der beiden Klubs präsentiert, so unterschiedlich sind auch ihre Prioritäten in den zwei bevorstehenden Duellen.

Sulejmani enteilt Djimsiti im Zweikampf

Bildlegende: Gegenläufige Tendenz Sulejmani (oben) konnte mit YB zuletzt oft jubeln - Djimsitis FCZ steckt in der Krise. Keystone

Trainer Adi Hütter ist bei YB ein Einstand nach Mass gelungen. Erst im 7. Pflichtspiel unter dem Österreicher gingen die Berner in Basel erstmals als Verlierer vom Feld. Nichtsdestotrotz stehen die Hauptstädter in den Achtelfinals des Schweizer Cups gehörig unter Druck.

Umgekehrte Vorzeichen

Der Meistertitel ist für YB mit 12 Punkten Rückstand auf Leader Basel bereits ins Reich der Träume gerückt. Ein Cup-Out gegen den FCZ würde bedeuten, dass schon im Oktober alle gesteckten Saisonziele verpasst wären. Will man in dieser Spielzeit endlich wieder eine Trophäe in Händen halten, ist ein Sieg am Donnerstag also Pflicht.

Für die Stadtzürcher hingegen ist der Schweizer Cup eine willkommene Gelegenheit, Moral für den derzeit tristen Liga-Alltag zu tanken und den zweiten Sieg unter Trainer Sami Hyypiä einzufahren. Priorität geniesst beim FCZ aber die Super League, wo das Team auf den letzten Platz abgerutscht ist.

Wie enden die bevorstehenden Duelle?

  • YB gewinnt in Cup und Liga

    55%
  • Der FCZ triumphiert zweimal

    16%
  • YB gewinnt im Cup - Remis in der Super League

    12%
  • Der FCZ gewinnt im Cup - Remis in der Super League

    15%
  • 1466 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Cup-Livestreams auf srf.ch/sport, 28.10.15 19:15 Uhr

Schweizer Cup im Livestream

Schweizer Cup im Livestream

Am Donnerstag zeigen wir alle vier Achtelfinal-Paarungen des Schweizer Cups ab 19:15 Uhr auf srf.ch/sport im Livestream.

Übersicht