Zum Inhalt springen

YB-Stimmen zum Finaleinzug Wölfli: «Wir wussten, dass Stocker provozieren wird»

Mit Adi Hütter und Marco Wölfli äusserten sich zwei der Protagonisten des Berner Erfolgs zum Halbfinalsieg gegen Basel.

Goalie Marco Wölfli war nach dem Schlusspfiff «nudelfertig», bezeichnete YBs Leistung jedoch euphorisch als «Weltklasse».

  • «Es war von Beginn weg intensiv, doch wir spielten defensiv diszipliniert»
  • «Trotz der hohen Emotionalität blieben wir stets ruhig»
  • «Wir wussten, dass Valentin Stocker immer wieder provozieren wird»

Coach Adi Hütter freute sich insbesondere über «Emotion und Leidenschaft» seines Teams.

  • «Wir waren über 90 Minuten besser und haben verdient gewonnen»
  • «Trotz kalten Temperaturen sah das Publikum einen heissen Match»
  • «Heute ist ein schöner Moment, aber wir haben noch nichts erreicht»

Nach dem Cup-Titel greifen die Berner dann am 27. Mai – entweder gegen GC oder den FCZ. Wo das Endspiel stattfinden wird, wird der Schweizer Fussballverband aber erst nach dem zweiten Halbfinalspiel entscheiden.

Legende: Video Nach Nuhu-Berührung: Stocker fällt theatralisch abspielen. Laufzeit 00:49 Minuten.
Aus sportlive vom 27.02.2018.

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.