Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Servette – Winterthur
Aus Sport-Clip vom 06.08.2022.
abspielen. Laufzeit 4 Minuten 59 Sekunden.
Inhalt

1:0-Sieg gegen Winterthur Dank spätem Penalty-Tor: Servette bleibt ungeschlagen

Servette hat im zweiten Heimspiel der Saison den zweiten 1:0-Sieg gefeiert. Gegen Aufsteiger Winterthur waren die Genfer aber auf einen grosszügigen Penalty-Pfiff von Schiedsrichter Stefan Horisberger angewiesen, um die drei Punkte einzufahren.

Die besagte Szene spielte sich in der 80. Minute ab, in der Boubacar Fofana an der rechten Strafraumseite leicht von Granit Lekaj zurückgehalten wurde. Weil es sich nicht um einen klaren Fehlentscheid handelte, beliess es der VAR beim strittigen Entscheid. Den fälligen Penalty verwertete Patrick Pflücke souverän zum 1:0-Endstand.

Video
Pflücke schiesst Servette vom Punkt aus zum Sieg
Aus Sport-Clip vom 06.08.2022.
abspielen. Laufzeit 48 Sekunden.

Glückloses Fayulu-Debüt

Winterthur-Trainer Bruno Berner hatte beim 4. Auftritt seiner Mannschaft zwischen den Pfosten zum ersten Mal Timothy Fayulu das Vertrauen geschenkt. Der von Sion ausgeliehene Torhüter ersetzte Jozef Pukaj, der in den bisherigen Partien nicht überzeugen konnte.

Möglichkeiten sich auszuzeichnen, boten sich Fayulu im spärlich besetzten Stade de Genève über 90 Minuten fast keine. Einzig beim Distanzversuch von Pflücke (23.) musste der 23-Jährige vor der Pause eingreifen. Auch nach dem Seitenwechsel hatte er bis auf den Penalty nur wenig zu tun.

Weil aber Winterthurs Offensive auf Sparflamme lief, kommt der Aufsteiger nach dem vielversprechenden Auftakt gegen Basel (1:1) weiter nicht auf Touren. Die Niederlage in Genf war bereits die dritte Pleite in Serie.

So geht's weiter

Am kommenden Sonntag empfängt Winterthur auf der Schützenwiese den Meister FCZ zum Derby (14:15 Uhr). Gleichentags ist Servette auswärts bei den Berner Young Boys gefordert (16:30 Uhr).

SRF zwei, sportlive, 6.8.2022, 20:10 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Robin Hirt  (Robin_Hirt)
    Klar war das kein Penalty - Aber man darf nicht vergessen, dass Winterthur genau wegen unzähligen solcher Schwalben und geschenkten Elfmetern überhaupt erst aufgestiegen ist.
  • Kommentar von Jean-Pierre Pletscher  (JeanAimarre)
    Seid doch einfach ehrlich, Winterthur hat das SL-Niveau nicht und wird es nie haben!
  • Kommentar von Kurt Huber  (Gröpel)
    Im Strafraum auf der andern Seite wäre der Penalty eher nicht gepfiffen worden. Heimbonus...
    Nur Geduld, Winti wird seine Punkte schon noch einfahren.
    Wie sagte es gestern der Trainer: In kleinen Schritten vorwärts!
    1. Antwort von Martin Gebauer  (Mäde)
      Ja, am nächsten Sonntag kommt der FCZ und baut Winti auf.