Zum Inhalt springen

1:1 im Zürcher Derby Brecher rettet dem FCZ einen Punkt

Legende: Video Zusammenfassung FC Zürich - Grasshopper Club abspielen. Laufzeit 4:54 Minuten.
Vom 07.04.2018.

Mit 2 Glanzparaden in den Schlussminuten avancierte Yannick Brecher zur grossen Figur in einem über weite Strecken bescheidenen Zürcher Derby. Erst putzte der FCZ-Torhüter in der 90. Minute einen Kopfball Marko Basics von der Linie. Wenige Augenblicke später warf er sich mutig in Kenan Kodros Schuss und verhinderte damit die Niederlage gegen den Stadtrivalen.

Magere Fussballkost in Hälfte 1

Ein Fussballspiel auf hohem Niveau war das 270. Zürcher Derby nicht. Erst recht nicht in der ersten Halbzeit, in der sich vor allem GC äusserst schwer tat. Murat Yakins Mannschaft igelte sich am eigenen Strafraum ein und machte nicht den Anschein, am Spiel teilnehmen zu wollen.

Auf der Gegenseite fehlte es dem FCZ bis auf eine Ausnahme an zündenden Ideen. Einzig in der 27. Minute entwischte Raphael Dwamena der GC-Abwehr auf dem linken Flügel und erzielte prompt das 1:0.

Yakin wechselt richtig

Die Grasshoppers erwachten erst nach der Pause. Yakin brachte mit dem Wiederanpfiff Jeffren und bewies damit ein glückliches Händchen. Der Venezolaner kurbelte die GC-Offenisve an und lieferte in der 59. Minute die Vorarbeit zu Kodros Ausgleich. Der 2. Saisontreffer des bosnischen Angreifers war der verdiente Lohn für die Leistungssteigerung der Hoppers.

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 07.04.18, 21:00 Uhr.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von roger tiefenthaler (rotsch)
    ich glaube der Hr. Yakin steht kurz vor`m Bournout. der sieht aus wie ne Traurigrassel und braucht dringend mal Ferien... Kopf hoch Alterchen... :-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Galvin Schmit (Galschmit)
    Es kann doch nicht sein, dass der FCZ 2 mal hintereinander bei einem 1-1 Glück hat, und dies sich schon fast wie ein Sieg anfühlt da man einfach klar das schwächere Team war; gegen Sion sowie gegen GC
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Heiner Zumbrunn (Heiner Zumbrunn)
    Ich habe Teile des Spiel am TV gesehen. Auf Grund dieser hätte GC gewinnen müssen. Die Fragen sind einfach: Wieviel Unruhe im Club kann ein Team auf dem Platz vergessen machen? Wie oft kann ein Trainer öffentlich seine Spieler blamieren? Etwas bleibt: Ist das 1:1 ein gutes Resultat, das Dank dem guten Trainerteam möglich war oder war es ein schlechtes Resultat, das die Spieler trotz dem aktuell unglaubwürdigem Trainerteam schaffte? Aktuell meine ich, es war die zweite Version meiner Vermutung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen