Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Video Zürich - St. Gallen: Zusammenfassung abspielen. Laufzeit 04:05 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.08.2019.
Inhalt

2:1 gegen St. Gallen Zürich gelingt im 5. Versuch der 1. Saisonsieg

  • Zürich besiegt in einem vorgezogenen Spiel der 6. Super-League-Runde St. Gallen mit 2:1.
  • Für die Entscheidung ist Mimoun Mahi nach 70 Minuten besorgt.
  • Für den FCZ ist es der erste Saisonsieg.

Und wieder einmal musste der FC Zürich zum Spielende hin zittern. Doch anders als am Sonntag gegen Xamax, als der Ausgleichstreffer zum 2:2 in der 94. Minute noch gefallen war, hielt die FCZ-Defensive an diesem Mittwochabend den letzten St. Galler Angriffen stand.

Doch für den 1. Saisonsieg brauchte es neben grossem Einsatz auch ein wenig Glück und einen starken Yanick Brecher.

  • In der 80. Minute wird ein Freistoss von Moreno Costanzo von Simon Sohm abgelenkt. Der Ball geht aber knapp am Tor von Brecher vorbei.
  • Eine Minute vor Schluss der regulären Spielzeit pariert der Zürcher Schlussmann gegen Costanzo, der eine Flanke von Dereck Kutesa per Direktabnahme aufs Tor bringt.
  • In der 91. Minute scheitert Cédric Itten mit seinem Abschluss am reaktionsschnellen Brecher.

Zweimal Mahi, zweimal Tor

Damit glückte dem FCZ im 5. Saisonspiel der erste Saisonsieg und gleichzeitig der zwischenzeitliche Sprung auf den 6. Platz. Neben Brecher durfte sich im Zürcher Lager mit Mimoun Mahi ein zweiter Mann als Matchwinner feiern lassen.

Der Neuzugang aus Groningen bereitete zunächst in der 40. Minute das 1:0 durch Antonio Marchesano mit dem Aussenrist vor und war in der 70. Minute selbst für das letztlich entscheidende Tor zum 2:1 zuständig (s. Video oben).

Legende: Video Marchesano bringt den FCZ gegen St. Gallen in Führung abspielen. Laufzeit 00:37 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.08.2019.

Quintilla, der Freistoss-König

Für die «Espen», die erst in der Schlussphase zu vielen guten Torchancen kamen, war einzig Jordi Quintilla erfolgreich (43.). Der Spanier traf – wie bereits am vergangenen Wochenende gegen YB – per Freistoss ins Tor. Brecher gab dabei keine gute Figur ab, machte seinen Fehler in der Schlussphase aber wieder gut.

Legende: Video Quintilla trifft per Freistoss abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.08.2019.

Keine Rolle spielten letztlich die beiden gelb-roten Karten. Zunächst flog St. Gallens Miro Muheim in der 56. Minute vom Platz, 3 Minute später folgte ihm FCZ-Verteidiger Mirlind Kryeziu.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 18:30 Uhr, 14.08.19

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco  (fäbufuessball)
    Der FCZ gewinnt und schiesst schöne Tore. Das war teilweise technisch richtig gut. Vielleicht war das der "Dosenöffner", für die nähere Zukunft. Nicht der Trainer, nicht der Präsident, sondern die Spieler am Platz verdienen und holen sich die drei Punkte. Was St.Gallen angeht: die sind wohl zum "falschen " Zeitpunkt Gast auf dem Letzigrund gewesen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ueli Egli  (Skul)
    Lieber Herr Graf, ich glaube, genau in diesem Punkt haben sie mich in der Vorbereitung scharf kritisiert, als ich auf das zu dünne Kader hingewiesen habe. Nun ist es halt so. Bleiben wir doch einfach mal optimistisch, und vertrauen darauf, dass sich Mahi nicht verletzt. Und Magnin kann ja auch nichts dafür, wenns dann wieder anders kommt, er kann auch nur mit dem arbeiten was er bekommt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jean-Denis Lutz  (Answerthink)
    @SRF: Ich finde es sehr schade, dass Eure Berichterstattung (Videos) den Ausgang des Spieles, die Tore etc.stets voravisiert werden. Lasst uns doch etwas Spannung in den 3 Min. Zusammenfassungen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen